Judo: Turtles-Cup in Wietmarschen
Aldin Fejzullahu in Wietmarschen räumt alles ab

Die Judoka von Arminia Ochtrup haben beim Turtles-Cup in Wietmarschen wieder einmal auf sich aufmerksam gemacht. Im Mittelpunkt stand dabei Aldin Fejzulllahu, der mit fünf Ipponsiegen auf dem ersten Platz landete. Eine Sonderauszeichnung bekam der Töpferstädter auch noch.

Donnerstag, 04.05.2017, 12:05 Uhr

Aldin Fejzulllahu (2.v.r.) gewann in seiner Alters- und Gewichtsklasse ganz souverän.
Aldin Fejzulllahu (2.v.r.) gewann in seiner Alters- und Gewichtsklasse ganz souverän. Foto: Rossy

Beim Turtles-Cup in Wietmarschen haben die Ochtruper Judoka einen guten Eindruck hinterlassen. Aldin Fejzullahu (U 18, bis 55 kg) gewann seine Konkurrenz mit fünf Ippon-Siegen. Außerdem erhielt er den Technikerpokal für

die schnellsten Siege des gesamten Turniers. Tom Dierker (U 18, bis 90 kg) musste sich nach der Ippon-Siegen erst im Finale geschlagen geben. Bei den U-15-Jugendlichen sicherte sich Lars Holtmanns­pötter den dritten Platz, seine Schwester Ellen wurde Vierte. Mohammed Hussein sowie Marvin Passlich (beide U 12) beendeten den Wettbewerb als Zweiter und Vierter.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4809942?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Nachrichten-Ticker