Basketball: Bezirksliga
Arminen erwarten in Ibbenbüren viel Gegenwehr

Ochtrup -

Am Sonntag treten die Ochtruper Bezirksliga-Basketballer beim TV Ibbenbüren III an. Im Hinspiel hatten die Arminen alles im Griff, doch jetzt rechnen sie mit deutlich mehr Gegenwehr. Die Gründe dafür liegen auf der Hand.

Donnerstag, 15.02.2018, 11:02 Uhr

Karneval ist vorbei: Demnach fallen alle Masken, und es kann wieder mit offenen Karten gespielt werden. Das trifft auch für den Auftritt der Ochtruper Bezirksliga-Basketballer bei der Drittvertretung des TV Ibbenbüren zu.

„Wir sollten in Bestbesetzung sein. Gegenteiliges ist mir nicht bekannt“, erklärt Teamsprecher Thomas Oeinck . Die Arminen bauen auf ihre Variabilität. Von den Flügeln soll Jens Leusder, der eine sehr starke Saison spielt, für Punkte sorgen. Unter den Körben ist Hendrik Wanink als Abräumer gesetzt.

„Das Hinspiel haben wir klar gewonnen und dem TVI dabei nur 44 Punkte erlaubt. Ich denke, dass die Ibbenbürener diese Rechnung begleichen wollen. Der Gegner ist Tabellenvierter und sehr heimstark. Das wird alles andere als eine leichte Aufgabe“, stellt sich Oeinck auf viel Gegenwehr ein.

►  Hochball: Sonntag, 17 Uhr, Halle des Kepller-Gymnasiums, Ibbenbüren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5525779?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker