Fußball: Kreisliga B Steinfurt
Kevin Brosda beendet Westfalia Bilks Serie

Ochtrup -

Der FC Lau-Brechte darf sich als der moralische Sieger des Derbys bei Westfalia Bilk fühlen. In der Schlussminute erzielte Kevin Brosda den viel umjubelten 2:2-Endstand. Dieses Ergebnis hatten sich die Ochtruper auch verdient.

Sonntag, 16.09.2018, 19:12 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 19:12 Uhr
Kevin Brosda durfte sich feiern lassen.
Kevin Brosda durfte sich feiern lassen. Foto: FC Lau-Brechte

 Bis zum späten Sonntagvormittag hatte Westfalia Bilk in der laufenden B-Liga-Saison noch keinen Punkt abgegeben. Dass die Serie von vier Spielen ohne Sieg beendet ist, dafür sorgte der FC Lau-Brechte. 2:2 endete das Derby, in dem Kevin Brosda in der Schlussminute für die Gäste das Remis sicherte. „Aufgrund des späten Ausgleichs mag das Unentschieden glücklich sein, doch den Zähler haben wir uns mehr als verdient“, fasste FCL-Trainer Marcel Buscholl zusammen. Philipp Stücker hatte die Ochtruper nach einer Viertelstunde in Führung gebracht. Nach dem Pausentee verloren die Lau-Brechter zwischenzeitlich den Faden und kassierten durch Simon Gortheil (46.) und Jens Bertels (53.) die beiden Gegentore. Doch es gab ja noch einen Kevin Brosda . . .

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6057284?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Gutachten birgt Sprengstoff in sich
Fischsterben im Aasee: Gutachten birgt Sprengstoff in sich
Nachrichten-Ticker