Turnen: SpVgg Langenhorst/Welbergen
Langenhorster Turnabteilung plant mehr Wettkämpfe-Teilnahmen

Ochtrup -

Die Turnabteilung der SpVgg Langenhorst/Welbergen verfügt über viele talentierte Turnerinnen. Das Problem ist nur, dass die jungen Sportlerinnen noch ein bisschen Angst vor den Wettkämpfen zu haben scheinen. Bei Laura Wiers und Celine Singh sieht das spätestens nach dem Wettkampf in Gelsenkirchen anders aus.

Donnerstag, 06.12.2018, 19:30 Uhr aktualisiert: 10.12.2018, 13:08 Uhr
Laura Wiers (l.) und Celine Singh hatten den Mut und turnten ihren ersten Wettkampf.
Laura Wiers (l.) und Celine Singh hatten den Mut und turnten ihren ersten Wettkampf. Foto: SpVgg

Die Turngruppe der SpVgg Langenhorst/Welbergen möchte im kommenden Jahr mit einer größeren Mannschaft am Wettkampfbetrieb teilnehmen. „Wir haben einige talentierte Kinder“, erklärt Trainerin Tanja Biermann. Zwei von ihnen – Laura Wiers und Celine Singh (Jahrgang 2006/07) – sammelten jetzt beim Nikolaus-Wettkampf in Gelsenkirchen nicht nur wertvolle Erfahrung, sondern auch zwei Medaillen.

Dort wurde im Vierkampf an allen vier Geräten eine Pflichtübung aus dem DTB-Aufgabenbuch weiblich 2015 geturnt. Bewertet wurden Schwierigkeitsgrad, Körperspannung und die Genauigkeit der Ausführung. Für alle Geräte gibt es einen Schwierigkeitsgrad, (P 2, sehr leicht, bis P 5, sehr schwer) der den Kampfrichtern vorgeturnt wird. Die meisten Punkte erkämpfte sich Wiers am Boden, während Singh beim Sprung am besten punktete.

„Einige Mädchen konnten sich bislang noch nicht überwinden, an Wettkämpfen teilzunehmen. Vielleicht ändert das sich, und sie wollen demnächst gemeinsam mit Laura und Celine starten“, hegt Biermann die Hoffnung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6239105?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Ohne „White Christmas“ geht’s nicht
David Rauterberg hat das Rudelsingen erfunden.
Nachrichten-Ticker