Basketball: Bezirksliga
Sebastian Schiemenz führt Arminia Ochtrups Basketballer an

Ochtrup -

Die Basketballer von Arminia Ochtrup kommen immer besser in Fahrt. Der 77:56-Erfolg beim UBC Münster war bereits der fünfte Sieg in Serie. Schon zur Pause hatten die Gäste alles klar gemacht.

Samstag, 08.12.2018, 14:16 Uhr
Sebastian Schiemenz (v.) war kaum zu halten und erzielte 21 Punkte.
Sebastian Schiemenz (v.) war kaum zu halten und erzielte 21 Punkte. Foto: Thomas Strack

Die Basketballer von Arminia Ochtrup haben ihre Serie ausgebaut. Der 77:56-Erfolg beim UBC Münster IV war bereits der fünfte Sieg in Folge.

Trainer Damir Bradara hatte sein Team mit der Devise ins Spiel geschickt, den Tabellenletzten auf keinen Fall zu unterschätzen. Daran hielten sich seine Schützlinge, die mit einem 9:0-Lauf vielversprechend starteten. Zum Ende des ersten Viertels ließ der SCA etwas die Zügel schleifen. Somit stand es nach dem Anfangsabschnitt 21:12 für die Gäste.

Bradara ermahnte seine Mannschaft zu mehr Konzentration. Das fiel auf fruchtbaren Boden, denn mit 18 Punkten hintereinander entschieden die Töpferstädter die Partie vor. „Danach war das Spiel entschieden“, zog Bradara angesichts einer 20-Punkte-Führung zur Pause ein Zwischenfazit.

Der große Vorsprung gab dem Übungsleiter die Gelegenheit, viel zu wechseln und so allen Akteuren ein ausreichendes Maß an Spielpraxis zu geben. Unter anderem kam Neuzugang Florian Preis zum Einsatz. Der 18-jäghrige Gronauer ist auf den Positionen drei und vier zu Hause und deutete im Training schon an, dass er eine Verstärkung für die Ochtruper sein kann.

Punkte: Schiemenz (21), Gaupel (17), Leusder (14), Wanink (12), R. Bradara (11) und Rohoff (2).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6243501?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Netter Zug: Konkurrent hilft Eurobahn
Bahnstrecke Münster - Osnabrück: Netter Zug: Konkurrent hilft Eurobahn
Nachrichten-Ticker