Handball: Viertelfinale des Kreispokals
SC Arminia zieht in die nächste Runde ein

Ochtrup -

Mit mehrfachem Ersatz musste Arminia Ochtrup zum Pokalspiel beim Kreisligisten Mettingen antreten, erzielte dennoch einen deutlichen Erfolg.

Sonntag, 20.01.2019, 17:42 Uhr
Thorben Steenweg erzielte in Mettingen acht Tore.
Thorben Steenweg erzielte in Mettingen acht Tore. Foto: aho

Der SC Arminia Ochtrup hat seine Aufgabe beim Kreisligisten Eintracht Mettingen mit einem 33:21 (17:11) gelöst und zieht ins Halbfinale des Kreispokals ein. Die Mannschaft von Trainer Heinz Ahlers machte dem Gegner von Beginn an klar, wer die Halle als Sieger verlassen wollte und lag bereits nach 15 Minuten mit 9:3 in Führung.

Die Ochtruper Abwehr stand gut und ließ bis zur 18. Minute ganze sechs Gegentore zu. Als Mettingens Trainer in der Auszeit seine Mannschaft neu eingestellt hatte, traf Mats Ahlers – nicht verwandt mit Ochtrups Coach – drei Mal hintereinander und verkürzte auf 9:12. Bis zur Pause erhöhte der SC Arminia aber wieder auf sechs Tore.

Nach dem Wechsel bauten die Ochtruper ihren Vorsprung nach und nach aus und lagen in der 44. Minute mit zehn Toren vorn (25:15). Damit war die Partie gelaufen, der Sieger stand fest.

„Es war ein deutlicher Sieg, aber ohne Glanz. Wir haben uns aufs Einfache konzentriert, aber der Sieg war nie gefährdet“, sagte Ahlers, der zwei A-Jugendliche und zwei aus der Zweiten im Team hatte.

Tore: Steenweg (8/4), Wiggenhorn (6), Thiemann, Oelerich, Wahlen (je 4), Noori (3), Wülker (2/1), Büter, Kötterheinrich (je 1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6334774?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Stadtverwaltung muss nachsitzen
196,83 zusätzliche Stellen hat die Verwaltung für 2019 von der Politik gefordert. 
Nachrichten-Ticker