Handball: Bezirksliga Münsterland
Ochtruper lediglich Außenseiter

Ochtrup -

Als wäre die Aufgabe in Warendorf nicht schon so kompliziert genug, fallen den Ochtruper Handballern jetzt kurzfristig zwei weitere Stammspieler aus. Das bringt Trainer Heinz Ahlers in Schwierigkeiten. Wie die Reihen geschlossen werden, steht noch nicht fest. Infrage kommen unter anderem Talente aus der A-Jugend.

Donnerstag, 07.03.2019, 13:28 Uhr aktualisiert: 07.03.2019, 16:06 Uhr
Benedikt Wülker wäre eine Alternative.
Benedikt Wülker wäre eine Alternative. Foto: Matthias Lehmkuhl

Mit großen personellen Sorgen und daher entsprechend niedrigen Erwartungen fahren die Ochtruper Bezirksliga-Handballer am Sonntag zum Auswärtsspiel bei der Warendorfer SU. Im Hinspiel waren die Arminen trotz der 29:31-Niederlage ebenbürtig, doch aufgrund diverser Ausfälle dürften die Kräfteverhältnisse diesmal klar für den Aufstiegsaspiranten aus Warendorf sprechen.

Zu den Langzeitverletzten gesellen sich am Wochenende Kreisläufer Gerrit Thiemann und Allrounder Johannes Büter (beide Grippe). Zudem ist Rechtsaußen Timo Wiggenhorn aufgrund einer Fußverletzung nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. „Wir hatten uns eigentlich vorgenommen, den Gegner so gut wie es geht zu ärgern. Die entsprechende Taktik hatte ich mir auch schon zurecht gelegt, aber da jetzt auch noch Gerrit und Johannes ausfallen, fehlt mir dazu das Personal“, muss Trainer Heinz Ahlers von der eigentlichen Marschroute wohl abweichen.

Er weiß aber auch, dass es nichts bringt, einer so starken Mannschaft wie der WSU komplett die Initiative zu überlassen. „Ellebracht, Wiedeler, Baggeroer, Schemann, Nitsche“, listet Ahlers die Warendorfer auf, die ihm am meisten in Erinnerung geblieben sind.

Wie die Ochtruper am Sonntagabend die Reihen schließen, ist noch nicht ganz klar. Infrage kommen Hannes Witt aus der Reserve sowie die beiden A-Jugendlichen Lennart Engels und Benedikt Wülker, denen Ahlers viel Potenzial attestiert.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6455101?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker