Fußball: 35. Minikickerspielrunde des FSV Ochtrup
In Ochtrup brodelt es

Ochtrup -

Nirgendwo im Kreis wird der Minikicker-Fußball so groß geschrieben wie in Ochtrup. In der Töpferstadt wird für die Jüngsten der Jüngsten sogar eine wiederkehrende Turnierserie gespielt. Das Konzept ist schlüssig – das wurde am Sonntag wieder einmal mehr als deutlich.

Mittwoch, 17.04.2019, 13:22 Uhr
Etwa 120 Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren sorgten in der Halle I des Schulzentrums für eine ganz besondere Atmosphäre.
Etwa 120 Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren sorgten in der Halle I des Schulzentrums für eine ganz besondere Atmosphäre. Foto: FSV Ochtrup

Wenn die Minis des FSV Ochtrup zum Turnier einladen, pflegt es in der Sporthalle am Schulzentrum zu brodeln. Die kindliche Lust am Fußball und die begeisterte Anteilnahme der Angehörigen sorgten auch bei der 35. Mini­kicker-Spielrunde für eine besondere Atmosphäre in einer außerordentlich gut gefüllten Halle.

Etwa 120 Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren spielten um den Turniersieg. Da Platzierungswertungen bei Mini-Turnieren nicht vorgenommen werden, siegten am Ende alle teilnehmenden Mannschaften.

Besonders erfolgreich waren die beiden Mannschaften des älteren Jahrgangs der FSV-Minis, während die zwei Mannschaften des jüngeren Jahrgangs den Erfahrungsvorsprung der Gastmannschaften noch aufholen müssen. Hier setzte die Mannschaft des FC Eintracht Rheine besondere Zeichen.

Doch auch die anderen teilnehmenden Mannschaften von Vorwärts Wettringen, TuS Gildehaus, SV Vreden, Matellia Metelen und dem FC Schwarz-Weiß Weiner bewiesen ihr Fußballtalent in spannenden Spielen. Zu einem gelungenen Kinderfußball-Nachmittag trug auch das bewährte Catering durch das Elternforum des FSV bei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6549826?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Liveblog: Herbe Verluste für die SPD - Grüne legen deutlich zu
Europawahl: Liveblog: Herbe Verluste für die SPD - Grüne legen deutlich zu
Nachrichten-Ticker