Schach: SK Ochtrup
Ochtruper Schachspieler Vorstand bestätigen ihr Führungsgremium

Ochtrup -

Die Schachspieler des SK Ochtrup blickten im Rahmen ihrer Generalversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Sportlich gab es einige Erfolge zu feiern. Auf Bezirksebene stellen sich die Denksportler aus der Töpferstadt künftig neuen Rivalen.

Dienstag, 16.07.2019, 12:32 Uhr
Der Vorstand des SKO (v.l.): Stefan Boshe-Plois, Günter Kaiser, Dr. Detlef Leseberg, Ralf Schwietering und Daniel Moor.
Der Vorstand des SKO (v.l.): Stefan Boshe-Plois, Günter Kaiser, Dr. Detlef Leseberg, Ralf Schwietering und Daniel Moor. Foto: SK Ochtrup

Auf eine erfolgreiche Saison blickten die Mitglieder des Schach-Klubs Ochtrups jetzt während der Jahreshauptversammlung zurück. Spielleiter Stefan Boshe-Plois berichtete von der Meisterschaft der ersten Mannschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsklasse Münsterland.

Die Reserve belegte in der Bezirksklasse Borken einen Mittelfeldrang. Im Viererpokal wurde das Halbfinale erreicht. Einen Einzelerfolg verbuchte Dr. Helmut Jacob , der bei der Deutschen Einzelmeisterschaft der Senioren in Radebeul einen hervorragenden zwölften Rang belegte und dabei einige FIDE-Meister hinter sich ließ. Bärbel Jacob spielte sich bei der Deutschen Meisterschaft der Seniorinnen als neue Deutsche Vizemeisterin in den Vordergrund.

Vorsitzender Dr. Detlef Leseberg informierte über die Fusion der Schachbezirke Borken und Steinfurt. Für den SKO bedeutet dies, dass es die zweite Mannschaft auf Bezirksebene in der kommenden Saison mit Vereinen aus Steinfurt, Emsdetten, Rheine, Nordwalde, Reckenfeld und Metelen zu tun bekommt. Erfreuliches gab es im Jugendbereich: Es wird wieder eine Schülermannschaft angemeldet.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Vorstandes. Mit Dr. Leseberg als Vorsitzendem, Boshe-Plois (Spielleiter), Daniel Moor (Jugendwart), Ralf Schwietering (Kassenwart) und Günter Kaiser (Schriftführer) wurden alle Vorstandsmitglieder einstimmig bestätigt.

Zum Abschluss wurden die Mannschaftsaufstellung der beiden Seniorenteams festgelegt. Die „Erste“ tritt mit Dr. Helmut Jacob (Brett 1), Daniel Moor (2), Ralf Schwietering (3), Stefan Boshe-Plois (4), Janek Schmerling (5), Thomas Holtmannspötter (6), Bärbel Jacob (7) und Günter Kaiser (8) an.Die Zweitvertretung agiert mit Rainer Fremann, Simone Bröker, Julian Segeler, Nico Wennemaring, Sergej Moor, Detlef Leseberg, Theo Holtmannspötter, Marc Lütkehermölle und Michael Fehlker.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6782941?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
In Würzburg läuft für die Preußen eine Menge schief
Okan Erdogan (unten links) ersetzte Abwehrchef Ole Kittnerr, hier bekämpft er Dominic Baumann.
Nachrichten-Ticker