Handball: Bezirksliga Münster
Arminia Ochtrup schlägt Eintracht Hiltrup

Ochtrup -

150 Zuschauer sahen das Auftaktspiel zur neuen Saison zwischen Arminia Ochtrup und Eintracht Hiltrup. Am Ende jubelten die Fans des Gastgebers.

Sonntag, 15.09.2019, 14:20 Uhr aktualisiert: 15.09.2019, 20:09 Uhr
Tom Noori setzt sich in der Mitte durch. Ochtrups Handballer gewannen gegen Hiltrup mit 26:21 recht deutlich.
Tom Noori setzt sich in der Mitte durch. Ochtrups Handballer gewannen gegen Hiltrup mit 26:21 recht deutlich. Foto: Angelika Hoof

Mit einem am Ende noch souveränen 26:21 (12:7)-Heimsieg über die DJK Eintracht Hiltrup starteten die Bezirksliga-Handballer von Arminia Ochtrup am Freitagabend in die neue Saison. „Das waren zwei ganz wichtige Punkte. Im Unterschied zum letzten Trainingsspiel haben sich die Spieler dieses Mal konzentriert und eine gute Abwehrleistung gezeigt“, resümierte SCA-Trainer Heinz Ahlers .

Vor mehr als 150 Zuschauern erwischten die Töpferstädter keinen guten Start. Abspielfehler im Angriff und Fehlpässe auf Kreisläufer Gerrit Thiemann , der somit seine Wucht nicht einbringen konnte, begünstigten die Hiltruper 4:2-Führung.

Ab der 13. Spielminute nahm die SCA-Lokomotive Fahrt auf. Treffer durch Max Oelerich (2), Gerrit Thiemann (3) sowie Johannes Büter leiteten die Wende ein. „Nicht zu vergessen unser bestens aufgelegter Torhüter Luca Lehmann, der durch eine Vielzahl an Paraden wieder einmal ein sicherer Rückhalt im Team war“, freute sich Ahlers über den 12:7-Vorsprung zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel demonstrierten die Gastgeber ihre spielerischen Fertigkeiten und tankten sich durch die gegnerische Abwehr – teilweise wie in einem Trainingsspiel. So bauten die Hausherren ihre Führung durch sehenswerte Tempogegenstöße und Kombinationen aus, ehe Ahlers dem Nachwuchs Zeit für Spielpraxis einräumte. Der Vergleich endete 26:21 für den SCA. „Ein großes Lob meinerseits geht an Tom Noori, Max Oelerich sowie Raphael Woltering, die zuletzt nicht mittrainieren konnten und am Freitag erstmals wieder auf dem Feld standen. Ohne ihr Mitwirken hätte die Partie auch anders ausgehen können.“

Für Arminia trafen: M. Oelerich, Thiemann (je 8), Büter (4), Wahlen (2), L. Oelerich, Wiggenhorn, Woltering, Noori (je 1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6929984?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker