Tischtennis: NRW-Liga/Verbandsliga
Paradiesische Zustände bei den Ochtruper Tischtennisspielern

Ochtrup -

Arminia Ochtrups Tischtennisherren haben ihren Spaß und machen der ganzen Abteilung Spaß. Kein Wunder, denn Erst- und Zweitvertretung führen in ihren Klassen die Tabelle an. Am Samstag sind beide Formationen zeitgleich in der Weilauthalle aktiv.

Donnerstag, 31.10.2019, 15:52 Uhr aktualisiert: 01.11.2019, 13:06 Uhr
Tobias Knoll mischt gegen Greven mit.
Tobias Knoll mischt gegen Greven mit. Foto: Thomas Strack

Für die Ochtruper hängt der Tischtennis-Himmel augenblicklich voller Geigen, denn sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft führen die Tabelle an. Am Samstag treten die beiden Arminia-Teams ab 18.30 Uhr parallel zueinander an. Die NRW-Liga-Formation erwartet das TT-Team Bochum, die Verbandsliga-Reserve trägt das Derby gegen die DJK Blau-Weiß Greven aus. „Die Bochumer haben mit Mustafa Cetin und Timo Treichel zwei richtig gute Leute an den oberen Brettern. Das wird nicht einfach für Amin Nagm und mich“, prophezeit Mannschaftssprecher Christopher­ ­Ligocki. Da er den Seinen Vorteile im mittleren und unteren Paarkreuz attestiert, glaubt „Ligo“ fest an einen Heimsieg. „Zwar keinen so deutlichen wie bislang in dieser Saison, aber wir sollten das machen.“ Offener ist eine Klasse tiefer der Vergleich zwischen der Ochtruper Zweitvertretung (10:2 Punkte) und dem Rangfünften aus Greven. Die Hausherren treten – stand Freitag – mit voller Kapelle an. Also auch mit Neuzugang Felix Ostermann und Tobias Knoll, die im bisherigen Verlauf der Spielzeit jeweils nur zwei Mal zum Einsatz gekommen sind. -mab-

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7035226?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Nachrichten-Ticker