Fußball: Kreisliga B Steinfurt
Aufgabe gelöst – Matellia Metelen sprengt Bilker Beton.

Metelen -

Der FC Matellia Metelen ist zu seinem zehnten Saisonsieg gekommen. Bei Westfalia Bilk setzte sich die Elf aus der Vechtegemeinde mit 4:1 (3:0) durch. Dabei gaben punktgenaue Diagonalbälle die Richtung vor.

Sonntag, 03.11.2019, 19:46 Uhr
Philipp Brüning besitz ein gutes Auge und ein feines Füßchen.
Philipp Brüning besitz ein gutes Auge und ein feines Füßchen. Foto: Thomas Strack

Der FC Matellia Metelen hat die Aufgabe, die ihm am Sonntag von Westfalia Bilk gestellt wurde, mehr als ordentlich gelöst. Die nötige Ruhe war dabei einer der Schlüssel zum verdienten 4:1 (3:0)-Erfolg.

Auf ihrem kleinen Platz stellten sich die Bilker mit elf Mann hinten rein, was den favorisierten Gästen wenig Raum zum Kombinieren gab. Nur gut, dass diese Philipp Brüning in ihren Reihen haben. Mit genauen Diagonalbällen hebelte der Innenverteidiger die Deckung der Westfalia aus und initiierte so das 1:0 von Adrias Zenuni (12.) und das 2:0 von David Wähning (43.). Als „atemberaubend“ stufte Matellia-Trainer Thomas Dauwe das 3:0 von Devin Maletz ein: ein Seitfallzieher aus dem obersten technischen Regal (45.).

In der zweiten Hälfte traten die Hausherren etwas kecker auf, was mehr oder weniger ein Kräftegleichgewicht bedingte. Folgerichtig endete Abschnitt zwei auch mit einem Unentschieden. Benedikt Schulze-Bilk hatten die Hausherren auf 1:3 herangebracht (58.), ein Eigentor von Lars Merker (88.) führte schließlich zum 4:1-Endstand.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7040897?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Greta Thunberg vom „Time Magazine“ zur Person des Jahres gekürt
Klimaaktivistin: Greta Thunberg vom „Time Magazine“ zur Person des Jahres gekürt
Nachrichten-Ticker