Frauenfußball: Kreisliga Steinfurt
Matellia-Damen gewinnen Derby

Metelen -

Zu einer klaren Angelegenheit wurde das Derby in der Frauen-Kreisliga zwischen dem FSV Ochtrup und Matellia Metelen. Mit 6:1 setzten sich die Gäste durch und übernahmen damit wieder die Tabellenspitze. Eine der jüngeren Spielerinnen sorgte dabei für fußballerische Höhepunkte.

Montag, 04.11.2019, 10:08 Uhr
Doppeltorschützin: Fabienne Ikining.
Doppeltorschützin: Fabienne Ikining. Foto: Maike Hollekamp

Am Sonntage haben die Damen des FC Matellia Metelen ihre Erfolgsserie weiter ausgebaut. Mit einem 6:1 (2:1)-Sieg beim Lokalrivalen FSV Ochtrup kletterten sie wieder an die Tabellenspitze.

Die Matellia-Damen starteten selbstbewusst in die Partie und gingen durch Anne Spitthoff, die einen Abpraller von Ochtrups Torwärtin Christine Minning verwandelte, mit 1:0 in Führung (21.). In der 37. konnte Fabienne Iking die Führung im Alleingang zum 2:0 weiter ausbauen. Danach kamen die FSV Damen besser ins Spiel und erkämpften sich einige gute Torchancen, die Torfrau Hanna Spitthoff parieren konnte. Kurz vor der Halbzeit musste sie sich allerdings geschlagen geben, als Ann-Christin Ostkottte sich den Ball erkämpfte und auf 2:1 verkürzte (45.).

In der zweiten Hälfte standen die Matellia Damen, nach einer klaren Ansage von Trainer Stefan Okon, wieder deutlich sicherer auf dem Platz und Franzi Pöpping erzielte das 3:1 (48). Bereits zwei Minuten später erhöhte Birte Möllers nach einer Ecke von Madlen Tenkhoff auf 4:1 (50.) und Fabienne Iking markierte das 5:1 (82.). Schließlich war es Kathi Schründer mit ihrem Treffer zum 6:1 in der letzten Spielminute, die den Sieg der Matellia vollendete. Die Ochtruperinnen erspielten sich im zweiten Durchgang auch noch einige Möglichkeiten, konnten diese aber nicht konsequent nutzen, um die Niederlage zu verhindern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7041788?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Erschließung in Gremmendorf soll bald starten
Ortstermin auf der York-Kaserne: Konvoy-Geschäftsführer Stephan Aumann (l.) und Wohn- und Stadtbau-Geschäftsführer Dr. Christian Jaeger nehmen den Plan in Augenschein.
Nachrichten-Ticker