Handball: Bezirksliga Münsterland
Arminia Ochtrup muss bei Sparta Münster eine Phalanx bilden

Ochtrup -

Auf eine echte Probe gestellt werden die Handballer von Arminia Ochtrup. Für sie gilt es, bei Sparta Münster zu bestehen. Eine Aufgabe mit Tücken . . .

Donnerstag, 05.12.2019, 18:46 Uhr
Ochtrups Lars Oelerich (r.) glänzte zuletzt gegen Borghorst mit neun Toren.
Ochtrups Lars Oelerich (r.) glänzte zuletzt gegen Borghorst mit neun Toren. Foto: Matthias Lehmkuhl

„Das wird eine heikle Adventszeit“, befürchtet Heinz Ahlers , Trainer der Bezirksliga-Handballer von Arminia Ochtrup, in Hinblick auf die beiden in diesem Jahr noch ausstehenden Spiele am Samstag gegen Sparta Münster und in der Woche danach gegen Everswinkel.

Am Samstag müssen die Ochtruper bei den Spartanern eine Phalanx bilden, wenn sie weiterhin ganz oben in der Tabelle stehen wollen. Ahlers weiß genau: „Das wird sehr schwer. Die Münsteraner spielen eine unangenehme 3:2:1-Deckung, sind schnell zu Fuß und liefern einen taktisch reifen Handball ab.“

Gerrit Thiemann, Raphael Woltering und Thorben Steenweg drohen aufgrund von Verletzungen auszufallen. Unverzichtbar ist aktuell Timo Wiggenhorn, der egal ob auf Linksaußen, am Kreis oder in der Mitte Leistung zeigt. Begeistert ist Ahlers momentan auch von Außen Johannes Büter sowie von den beiden Youngstern Lars Oelerich und Justus Wösting. 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7112941?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Lewe erklärt erneute OB-Kandidatur
Viel Applaus gab es für die Ankündigung von Markus Lewe (r.), erneut als OB zu kandidieren. Links CDU-Chef Hendrik Grau.
Nachrichten-Ticker