Fußball: Kreisliga B Steinfurt
FC Lau-Brechte spielt wie ein Absteiger

Ochtrup -

Im dem so enorm wichtigen Heimspiel gegen Germania Horstmar II ließen die Fußballer des FC Lau-Brechte ganz viel vermissen. Die Konsequenz: eine 2:5-Heimniederlage. Trainer Marcel Buscholl sprach anschließend Klartext.

Samstag, 07.12.2019, 16:52 Uhr aktualisiert: 09.12.2019, 10:42 Uhr
Kevin Brosda erzielte einen der beiden FCL-Treffer.
Kevin Brosda erzielte einen der beiden FCL-Treffer. Foto: Brenzel

Marcel Bu­scholl, Trainer des B-Ligisten FC Lau-Brechte, wählte nach der 2:5 (1:1)-Heimniederlage im B-Liga-Kellerduell gegen Germania Horstmar II deutliche Worte: „Wir sind aufgetreten wie ein Absteiger. Horstmar hat völlig verdient gewonnen.“ Dabei kamen die Hausherren gut in die Partie und zur Führung durch Kevin Brosda. Doch danach ließen die Ochtruper immer mehr nach, während der Gegner zunehmend mehr investierte. Folglich war es verdient, dass die Germanen zur Pause ausglichen und im zweiten Abschnitt auf 5:1 davonzogen. Jonas Balzers 2:5 hatte schließlich keinen großen Nährwert mehr. „Wir haben uns den Schneid abkaufen lassen, Horstmars Siegeswille war einfach größer“, gestand Buscholl ein. Für die Gäste schnürte Tim Hellenkamp einen Dreierpack, zudem waren Julius Schmieder und Vait Pasho erfolgreich. Durch dieses Ergebnis tauschten beide Teams in der Tabelle die Plätze. Der FCL ist 14., die Germanen liegen auf dem 13. Platz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7116673?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Nachrichten-Ticker