Schach: Verbandsklasse Münsterland
SK Ochtrup besiegt Titelanwärter SV Heiden

Ochtrup -

Das kann sich sehen lassen: Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft des SK Ochtrup führen ihre Ligen an. Für eine faustdicke Überraschung sorgte das Verbandsklassen-Team.

Montag, 09.12.2019, 16:20 Uhr aktualisiert: 09.12.2019, 17:16 Uhr
Susanne Bröker war zwei Mal aktiv.
Susanne Bröker war zwei Mal aktiv. Foto: SK Ochtrup

Vor der Saison wurde in der Schach-Verbandsklasse Münsterland der SV Heiden als großer Meisterschaftsfavorit gehandelt. Hierhin musste nun der SK Ochtrup reisen und lieferte dem Titelanwärter einen packenden Kampf, den die Töpferstädter mit 4,5:3,5 überraschend für sich entscheiden konnten und damit die Tabellenführung verteidigten.

Der SKO musste mit Ralf Schwietering und Stefan Boshe-Plois auf zwei Stammspieler verzichten, die durch Simone Bröker und Dr. Detlef Leseberg aus der Reserve vertreten wurden.

Die erste Entscheidung des Tages fiel am fünften Brett, wo Bärbel Jacob ein Remisangebot ihres Gegenüber annahm. Thomas Holtmannspötter brachte dann die Ochtruper in Führung, als er an Brett vier seine Partie gewann. Nach einem weiteren Remis an Brett zwei durch Daniel Moor konnten die Heidener allerdings ausgleichen, da am achten Brett Dr. Detlef Leseberg seinem Gegner nicht gewachsen war und verlor. Janek Schmerling war es dann vorbehalten, den SKO wiederum in Front zu bringen, als der Heidener am dritten Brett seine Zeit überschritt.

Diese 3:2-Führung hatte lange Bestand, an den restlichen drei Brettern wurde zäh gekämpft. Günter Kaiser (Brett sechs) hatte am Königsflügel einen Bauernsturm zu überstehen, konnte jedoch am Damenflügel kontern und letztlich in ein Remisendspiel einlenken. Auch Simone Bröker hatte durch ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern ein Remis sicher, so dass die Ochtruper Führung weiterhin bestand hatte.

In der letzten noch ausstehenden Partie am Spitzenbrett musst Dr. Helmut Jacob ein Endspiel mit einem Minusbauern halten, was er nach zweimaliger Verlängerung auch schaffte und den Mannschaftssieg des SK Ochtrup sicherte.

Auch die Zweitvertretung des SKO grüßt von der Tabellenspitze. In einem vorgezogenen Spiel der Bezirksklasse konnten sich die Töpferstädter deutlich mit 5:1 gegen den SCR Emsdetten V durchsetzen und die Tabellenführung verteidigen.

Auch hier zeigte Simone Bröker ihr Können und fuhr am ersten Brett einen vollen Punkt ein.

Nico Wennemaring an Brett zwei und Dr. Detlef Leseberg am vierten Brett machten es ihr gleich und stellten das Zwischenresultat auf 3:0. An Brett fünf musste Theo Holtmannspötter allerdings die Waffen strecken und verlor. Dies macht Sergej Moor an Brett drei spielend wieder wett und sorgte mit seinem Sieg für den Mannschaftserfolg. Das 5:1 erzielte schließlich Youngster Franz Dankbar, der in seiner ersten Partie im Seniorenbereich gleich einen vollen Punkt machte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7121477?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Nachrichten-Ticker