Basketball: Frauen-Landesliga
Arminia Ochtrups Basketballerinnen müssen sich in Erle beweisen

Ochtrup -

Fünf Siege, fünf Niederlagen – das ist bisherige Bilanz von Arminia Ochtrups Basketballerinnen in dieser Saison. Am Samstag soll der nächste Erfolg her. Dann geht es zu den Eintrachtlerinnen aus Erle, die sich im Hinspiel zwei blaue Augen eingefangen hatten.

Donnerstag, 16.01.2020, 16:02 Uhr aktualisiert: 17.01.2020, 13:34 Uhr
Paula Leusder (l.) ist unter den Körben eine echte „Waffe“.
Paula Leusder (l.) ist unter den Körben eine echte „Waffe“. Foto: Thomas Strack

Die zweite Saisonhälfte in der Landesliga beginnt für Arminia Och­trups Korbjägerinnen am Samstag mit einer Partie bei Eintracht Erle. Das Hinspiel entschied der SCA mit 44:16 für sich.

„So ein deutliches Ergebnis wird es diesmal mit ­Sicherheit nicht geben“, drosselt Trainer Thomas Oeinck die Erwartungen. „Erle hat noch eine Rechnung mit uns zu begleichen und wird alles daran setzen, die Packung aus der Hinrunde vergessen zu machen.“ Erschwerend kommt hinzu, dass die Arminen erneut nur mit einer Rumpftruppe auftreten können. Sieben, acht Spielerinnen – mehr dürften es nicht werden. Alina Höveler gesellt sich zu den übrigen Verletzten. Ärgerlich für sie und das Team, denn beim jüngsten 46:39-Erfolg in Gelsenkirchen war sie eine der Besten.

Verlassen können sich die Töpferstädterinnen auf Paula Leusder, die unter den Körben für die nötige Präsenz und Kaltschnäuzigkeit sorgt. Diese Coolness im Abschluss fehlt den meisten ihrer Mitspielerinnen. „Wir müssen unsere Chancen besser nutzen und nicht wieder so viele Würfe versemmeln“, weiß Oeinck. „Und auch defensiv müssen wir zulegen. Das war am vergangenen Wochenende nicht gerade überzeugend.“

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7197652?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
41-Jähriger tötet 23-jährige Freundin und sich selbst
Zwei Tote im Geistviertel gefunden: 41-Jähriger tötet 23-jährige Freundin und sich selbst
Nachrichten-Ticker