Bezirksliga Münsterland
Friesen wollen Ochtruper Skalp

Ochtrup -

Als Tabellenführer der Bezirksliga Münsterland sind die Handballer des SC Arminia Ochtrup die Gejagten. Am Sonntag muss sich das Team von Trainer Heinz Ahlers der Reserve des TV Friesen Telgte stellen. Die bevorzugt eine Deckungsvariante, die dem Ligaprimus mal mehr, mal weniger liegt.

Donnerstag, 13.02.2020, 12:46 Uhr aktualisiert: 14.02.2020, 15:59 Uhr
Der Trainer und sein Kapitän: Heinz Ahlers und Raphael Woltering.
Der Trainer und sein Kapitän: Heinz Ahlers und Raphael Woltering. Foto: Angelika Hoof

„Das ist doch alles nur eine Rechenspielerei und mehr nicht“, misst Trainer Heinz Ahlers der Tabellenführung seiner Arminen keine Bedeutung bei. „Selbst Sparta Münster als Sechster mit zehn Miesen ist für mich noch ein ganz heißer Titelanwärter. Es wird noch jede Menge passieren.“

Zum Beispiel, dass die Ochtruper am Sonntag bei der Reserve des TV Telgte Punkte liegenlassen könnten. „Eine schwer einzuschätzende Mannschaft mit einer sehr effektiven 3:2:1-Deckung. Manchmal können wir mit so einer Abwehrvariante umgehen, manchmal aber auch nicht“, weiß Ahlers.

Thorben Steenwegs Einsatz entscheidet sich aus beruflichen Gründen erst kurzfristig. Ansonsten geht Ahlers davon aus, auf alle Kräfte zurückgreifen zu können. Auch, wenn Alexander Wahlen und Johannes Büter nur eingeschränkt trainieren konnten.

Viel Freude hat der Übungsleiter derzeit an Raphael Woltering. „Raffi“ verhält sich auf und neben dem Platz wie ein echter Kapitän. Das, so Ahlers, mache Woltering zu einem enorm wichtigen Pfeiler im Konzept des Spitzenreiters.

Das Hinspiel entschied der SCA mit 30:18 für sich.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7257352?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Erst Omas Auto dann fremder Roller: Jugendliche gefasst
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.
Nachrichten-Ticker