Bezirksliga: Auswärtssieg in Telgte
Ochtruper ganz souverän unterwegs

Ochtrup -

Der SC Arminia Ochtrup setzt seine Erfolgsserie in der Handball-Bezirksliga fort. Bei der Reserve des TV Friesen Telgte feierten die Töpferstädter am Sonntagabend einen 27:20-Sieg. Garant dafür war eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Sonntag, 16.02.2020, 22:04 Uhr aktualisiert: 17.02.2020, 15:14 Uhr
Auf Ochtrups Torwart Luca Lehmann war auch am Sonntag in Telgte wieder einmal Verlass.
Auf Ochtrups Torwart Luca Lehmann war auch am Sonntag in Telgte wieder einmal Verlass. Foto: Thomas Strack

In der Handball-Bezirksliga bleibt es weiterhin spannend – und weiterhin mischt der SC Arminia Ochtrup ganz oben mit. Am Sonntagabend gewann die junge Garde aus der Töpferstadt beim TV Friesen Telgte II mit 27:20 (16:8).

In der Anfangsphase ließ es der SCA etwas vorsichtiger angehen, schließlich gelten die Friesen als gefährlicher Gegner. Erfolgreiche Abschlüsse gab es eher wenig, allerdings stellen die Hausherren auch eine der besten Deckungsreihen der Klasse. Verteidigen können aber auch die Arminen: Da Telgte keine echten Shooter hat, positionierten sich die Gäste tiefer als sonst. Damit kamen die Frieden überhaupt nicht klar.

Mitte des ersten Abschnitts fanden die Ochtruper offensiv in ihren Rhythmus. Gerrit Thiemann gelang in der 15. Minute das 8:3. Zur Pause lagen sie beruhigend mit acht Treffern vorne.

Zu Beginn der zweiten Hälfte probierte es das Heimteam zehn Minuten lang mit einem siebten Feldspieler. Da dieses Konzept gegen die konzentriert agierende Hintermannschaft des SCA auch zu keinem Erfolg führte, kehrte Telgte ab der 40. Minute wieder zu einer konservativeren Taktik zurück. Zu diesem Zeitpunkt lag der Tabellenführer mit 21:11 (Tor: Raphael Woltering) vorne.

Das Heimteam kam zwar noch einmal auf 16:22 heran, doch richtig spannend wurde es nicht mehr. „Wir haben das gut gelöst“, sprach Kapitän Raphael Woltering von einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Hervorheben wollte er trotzdem Torwart Luca Lehmann und Lennart Engels, der sich am Kreis bewährte.

Nach der Karnevalspause steht das Spitzenspiel beim Tabellenfünften Warendorfer SU auf dem Programm.

Tore:Woltering (8/3), M. Oelerich (6), L. Oelerich, Büter (beide 4), L. Engels (2), Wiggenhorn, Thiemann und Noori (je 1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7266343?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Nachrichten-Ticker