Kreisvorsitzender Hans-Dieter Schnippe dämpft die Erwartungen
Keine Testspiele bis Ende August

steinfurt -

Wann die nächste Spielzeit beginnen kann, ist aufgrund der Coronapandemie noch unklar. Klar ist allerdings, dass sich die Kicker darauf vorbereiten wollen. Es fragt sich nur, ab wann sie das dürfen.

Mittwoch, 20.05.2020, 14:52 Uhr aktualisiert: 24.05.2020, 16:34 Uhr
Wohin fliegt die Kugel, vor allem jedoch: Ab wann wieder? Testspiele wie hier zwischen Preußen Borghorst und GW Nottuln vom Juli 2018 dürften in naher Zukunft kaum ausgetragen werden.
Wohin fliegt die Kugel, vor allem jedoch: Ab wann wieder? Testspiele wie hier zwischen Preußen Borghorst und GW Nottuln vom Juli 2018 dürften in naher Zukunft kaum ausgetragen werden. Foto: Johannes Oetz

Ein Freundschafts- oder Testspiel ist eine sportliche Spielpaarung, die in keine offizielle Wertung einfließt. Typischerweise im Fußball werden Freundschaftsspiele oft zur Vorbereitung einer Saison ausgetragen. Und so planen einige Vereine angesichts der vermeintlich abnehmenden Infektionsgefahr durch das Coronavirus auch in diesem Sommer wieder ihr Testspielprogramm.

Diesem Ansinnen macht nun der Fußball-Kreisvorsitzende Hans-Dieter Schnippe einen Strich durch die Rechnung: „Vom Grundsatz der geltenden Corona-Schutzverordnung ist auch nach dem 30. Mai nur körperloses Training erlaubt.“ Konkret bezieht sich Schnippe auf Paragraf 9 der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) in der seit dem 16. Mai gültigen Fassung.

Ihm sei zu Ohren gekommen, dass bereits mehrere Vereine im guten Glauben auf Lockerungen Freundschaftsspiele abgemacht hätten oder sich bereits auf Trainingsabende mit Zweikämpfen nach dem 30. Mai freuen würden. Das sei aber nicht zulässig: „Nach der Verordnung ist in Paragraf 9 eindeutig festgelegt, dass jeder Wettkampfsport bis zum 31. August untersagt ist.“ Unter diese Verordnung fallen Wettkampfspiele aller Art, Freundschaftsspiele, Turniere und Sportwochen. „Ich habe auch das schon an die Schiedsrichter weitergegeben, damit keine Unparteiischen abgestellt werden, wenn sich Vereine über das DFB-Net melden. Da ich als Kreisvorsitzender für die Genehmigung aller Freundschaftsspiele zuständig bin, muss ich das untersagen.“ Er habe sich bei der Ständigen Konferenz des Fußball- und Leichtathletikverbandes (FLVW) und deren Präsident Gundolf Walaschewski abgesichert, dass offizielle Wettkampfspiele erst nach dem 31. August möglich sind. Stand jetzt sei der vorläufige Plan, die Amateur-Fußballsaison am 20. September zu starten.

„Testspiele? Für wann denn?“, stellt der Trainer des TuS Altenberge die Gegenfrage. André Rodine hatte die Vorbereitung für seine Mannschaft für Juli „grob vorgeplant“, aber das werde wohl wieder alles geschoben. Er habe, wie auch andere Trainerkollegen, zwar schon einige Termine besprochen, aber „ohne Uhrzeit und Ort. Jeder hat doch im Hinterkopf, dass solche Spiele im Juli wohl kaum gespielt werden können“, sagt Rodine. Für ihn sei völlig unklar, wann die neue Saison beginnen könnte.

Ron Konermann vom TuS Laer hingegen hat sich noch gar keine Gedanken um die Durchführung der Vorbereitung gemacht, nachdem ihm jüngst zu Ohren gekommen war, was der Kreisvorsitzende zum Thema Testspiele habe verlauten lassen.

Für Dino Mattick, den künftigen Trainer des Bezirksligisten Germania Hauenhorst, sind Schnippes Ansagen nicht neu: „Ich habe zwar schon ein paar Spiele abgemacht, aber eigentlich ist ganz klar, dass alles erst im September anfängt. Mit einigen Trainerkollegen habe ich bereits besprochen, dass man sich dann neu terminiert.“

In dieselbe Richtung tendiert auch Florian Gerke vom Borghorster FC: „Wir planen für Anfang August, wohl wissend, dass das eher unrealistisch ist. Aber man will ja wenigstens ein bisschen vorbereitet sein. Wenn im Juni oder Juli noch keine Spiele erlaubt sind, dann ergibt eine Vorbereitung vorher keinen Sinn.“ Die Situation müssen wahrscheinlich alle 14 Tage neu bewertet werden.

Beim SV Burgsteinfurt hatte Trainer Christoph Klein-Reesink seinen Plan bereits stehen, macht jetzt aber einen Rückzieher: „Das ist jetzt natürlich alles hinfällig. Mein erstes Spiel hatte ich mit Marc Wiethölter vereinbart. Das haben wir nun auf den 8. September verschoben.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7417427?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Nachrichten-Ticker