Kreispokal: Borussia Emsdetten zieht in das Endspiel ein
FSV Ochtrup zeigt viel Gegenwehr

Ochtrup -

Viel Herz investierte der FSV Ochtrup am Samstag im Halbfinale des Kreispokals. Das reichte aber nicht, um Titelverteidiger Borussia Emsdetten gefährlich zu werden. Schon in der Anfangsphase ließ der Westfalenligist die Träume des Außenseiters platzen. Von Marc Brenzel
Samstag, 08.08.2020, 20:12 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 08.08.2020, 20:12 Uhr
Ochtrups Mohammed Sylla (2.v.l.) nimmt es mit drei Borussen auf. Am Samstag war die Übermacht der Emsdettener einfach zu groß, als das es zu einer Pokalüberraschung hätte reichen können.
Ochtrups Mohammed Sylla (2.v.l.) nimmt es mit drei Borussen auf. Am Samstag war die Übermacht der Emsdettener einfach zu groß, als das es zu einer Pokalüberraschung hätte reichen können. Foto: Marc Brenzel
Die Rolle als Außenseiter füllte der FSV Ochtrup zwar ordentlich mit Leben aus, doch für eine Überraschung im Kreispokalhalbfinale gegen Borussia Emsdetten reichte das nicht.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7526816?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Nachrichten-Ticker