Kreispokal Steinfurt
Witthake weiß um die Tücken

Für den FC SW Weiner geht es am Mittwoch darum, in die zweite Runde des Kreispokals einzuziehen. Gegner ist auswärts Westfalia Bilk. Dabei handelt es sich um eine Aufgabe mit Tücken.

Dienstag, 25.08.2020, 13:12 Uhr
Alexander Witthake und seine Elf gastieren im Bilker Westfalenstadion.
Alexander Witthake und seine Elf gastieren im Bilker Westfalenstadion. Foto: Marc Brenzel

Zum Duell zweier B-Ligisten kommt es am Mittwochabend in der ersten Runde des Kreispokals, wenn sich Westfalia Bilk und der FC SW Weiner gegenüberstehen. „Endlich wieder ein Spiel, in dem es um was geht –nämlich um das Weiterkommen“, freut sich SW-Trainer Alexander Witthake auf das Match. Er kennt allerdings auch die Tücken, die ein Duell im Westfalenstadion mit sich bringt. „Ich habe selbst oft genug in Bilk gespielt, um zu wissen, wie schwer es da werden kann“, denkt der Coach an den sehr kleinen Platz und stets kampfstarke Hausherren.

Bis auf Magd Abu-Hamid und Tim Lippers kann Witthake heute aus dem Vollen schöpfen. Einen guten Eindruck hinterlassen gerade der frisch aus der Jugend gekommene Max Eschues und Nils Weyring auf der Linksaußenposition. 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7549973?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Nachrichten-Ticker