Kreisliga A Steinfurt
FSV Ochtrup hat den Glauben wiedergefunden

Ochtrup -

Der FSV Ochtrup wird am Sonntag bei Eintracht Rodde vorstellig. Die Hausherren sind bekannt für ihre schnelles Umschaltspiel. Aber der FSV hat einen Spieler in seiner Zentrale, der das unterbinden könnte.

Freitag, 09.10.2020, 15:52 Uhr
Arthur Kutzmann spielt eine starke Saison im zentralen Mittelfeld des FSV.
Arthur Kutzmann spielt eine starke Saison im zentralen Mittelfeld des FSV. Foto: Alex Piccin

Der jüngste 4:0-Sieg gegen den Skiclub Rheine hat den Ochtrupern den Glauben an die eigenen Fähigkeiten wiedergegeben. „Da haben wir unsere Chancen endlich mal genutzt. Das soll auch Sonntag in Rodde so sein“, wünscht sich FSV-Spielertrainer Jannik Holtmann, der tiefstehende und auf Konter lauernde Eintrachtler erwartet. Bei den Ochtrupern hat sich Arthur Kutzmann in den Vordergrund gespielt. Früher als Rechtsverteidiger aufgeboten, kommt er mittlerweile auf der Doppelsechs zum Einsatz. „Arthur bringt alles mit, was auf dieser Position gebraucht wird. Eine hohe Ballsicherheit und eine enorme Zweikampfstärke“, lobt Holtmann.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7624755?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Nachrichten-Ticker