Kreisliga A Steinfurt
Ochtruper erfolgreich in Rodde

Ochtrup -

Der FSV Ochtrup hat drei Punkte aus Rodde mit nach Hause gebracht. Beim 3:1-Sieg versprühten die Töpferstädter jede Menge fußballerisches Esprit. Eine Sache ging Spielertrainer Christopher Ransmann allerdings auf die Nerven.

Sonntag, 11.10.2020, 19:12 Uhr
Christopher Ransmann freute sich über einen staken Auftritt seiner Mannschaft.
Christopher Ransmann freute sich über einen staken Auftritt seiner Mannschaft. Foto: Alex Piccin

Der FSV Och­trup pirscht sich weiter an die Tabellenspitze heran. Mit einem 3:1 (1:1)-Sieg bei Eintracht Rodde verbuchten die Rot-Schwarzen ihre Punkte zehn, elf und zwölf auf ihrem Konto.

Die Töpferstädter waren von Beginn an das spielbestimmende Team und gingen verdient durch Andre Viera in Führung. Allerdings verpassten sie es, sich deutlicher abzusetzen. Das wurde bestraft, als Matthias Heeke im Anschluss an eine Standardsituation das 1:1 besorgte (38.).

Davon ließen sich die Ochtruper aber nicht beirren. Kai Sandmann bediente Jannik Holtmann, der sich unwiderstehlich durchtankte und das 2:1 erzielte (55.). In der 70. Minute markierte Sandmann den Endstand.

„Fußballerisch war das allererste Sahne. Richtig schöne Kombinationen. Nur haben es die Jungs es wieder einmal verpasst, sich in Form von Toren dafür zu belohnen. Das Auslassen der vielen Gelegenheiten ist das einzige, was mir richtig auf die Nerven geht“, fasste Ochtrups Spielertrainer Christopher Ransmann seine Eindrücke zusammen.

FSV Ochtrup: Laurenz – Oberndörfer, Ransmann, Düker, Niehues – Kutzmann m(75. Haumering), Hannekotte – Holtmann – Vieira (58. Thiemann), Sylla (85 Theile), Sandmann (84. Ozog).

Tore: 0:1 Vieira (27.), 1:1 Heeke (38.), 1:2 Holtmann (55.), 1:3 Sandmann (70.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7627424?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
Nachrichten-Ticker