Golfclub Gut Hahues
Viel Betrieb auf den Bahnen

Telgte -

Die Golf Open machte einige Jahre Pause, jetzt aber ist sie wieder auf den Platz in der Bauerschaft Harkamps Heide zurückgekehrt. Und das mit Macht.

Dienstag, 30.06.2015, 14:06 Uhr

Die Golf Open machte einige Jahre Pause, jetzt aber ist sie wieder auf den Platz in der Bauerschaft Harkamps Heide zurückgekehrt. Und das mit Macht. An allen drei Veranstaltungstagen war reichlich Betrieb auf der Golfanlage Gut Hahues, in drei Wettkämpfen maßen sich Dutzende von Aktiven um die attraktiven Preise. „Die erste Ausrichtung der Golf Open nach 2008 war ein Riesenerfolg“, strahlten Ralf Eißing und Dieter Koßmeier über den guten Zuspruch, den das Turnier vor allem bei den eigenen Mitglieder gefunden hat. „Wir wollen dieses Turnier wieder fest in unserem Terminkalender etablieren“, sagte Dieter Koßmeier und hofft, dass dann auch immer mehr auswärtige Golfer den Weg „auf unsere wunderschöne Anlage finden werden.“

Hervorragende Bedingungen fanden die Wettkämpfer auf der Telgter Golfanlage vor, bestens vorbereitet hatte das Turnier Andreas Surmann mit seiner Mannschaft. Und es ging bei der Drei-Tage-Veranstaltung nicht alleine ums Mitmachen, lockten doch höchst attraktive Preise für die Sieger und Platzierten. Sonderpreise gab es zudem für den Logest Drive oder nearest to the pin.

In blendender Verfassung zeigte sich beim Einzel-Stablefort Anke Große Frericks, die die Brutto-Wertung für sich entschied. Der Sieger der Brutto-Wertung, Jürgen Becker , kam vom GC Münster-Wilkinghege. Die Netto-Wertung mit Handicap 9 bis 19,9 entschied vom ausrichtenden Club Charlotte Segebarth für sich, im Handicap 20 bis 36 trug sich Ulla Janeikes in die Siegerliste ein.

Den Sieg im Vierball-Stableford sicherten sich nach 18 Bahnen Alois Gabriel/Jochen Laurenz vor Hans Sperber/Monika Helten und Dr. Ralf Becker/Anke Große Frericks. Beim HCP ab 38 lagen Esther und Dieter Koßmeier vor Rolf und Dr. Ute Lutter-Günther sowie Elke und Anton Fasching, die sich den dritten Rang mit dem GC-Präsidenten Georg Grothaus/Edeltraud Grothaus teilten.

Im Einzelzählspiel nach Stableford freuten sich Amelie Kruse, Jürgen Becker. Liane Behnisch und Christian Schade-Fischer über die ausgelobten Preise.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3359345?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F4847191%2F4847198%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker