BSV Ostbevern Beachvolleyball
Erfolgreich im Sand

Ostbevern -

Anna Dreckmann tritt in die Fußstapfen ihrer älteren Schwester Lea und vertritt den Westdeutschen Volleyballverband (WVV) beim Bundespokal Beach U 17 im Ostseebad Damp. Nun darf ihre Schwester Anna für den WVV ran – an der Seite von Linda Bock (RC Borken-Hoxfeld).

Donnerstag, 23.07.2015, 14:07 Uhr

Anna Dreckmann tritt in die Fußstapfen ihrer älteren Schwester Lea und vertritt den Westdeutschen Volleyballverband (WVV) beim Bundespokal Beach U 17 im Ostseebad Damp . Lea Dreckmann spielte dort zusammen mit Lena Ottens von 2011 bis 2013 und gewann den prestigereichen und atmosphärischen Ländervergleich bei ihrem dritten Auftritt vor zwei Jahren. Nun darf ihre Schwester Anna für den WVV ran – an der Seite von Linda Bock (RC Borken-Hoxfeld).

Die beiden bestritten in dieser Beachsaison schon gemeinsam sehr erfolgreich einige Turniere, holten bei der U 16-WDM die Silbermedaille und bei der U 17-WDM gar Gold. Seit Montag ist der WVV-Tross mit Landestrainer Ralph Bergmann in Damp und bestreitet die Vorbereitung vor Ort. Nachdem das Teilnehmerfeld in diesem Jahr auf 32 Mannschaften pro Geschlecht aufgestockt wurde, tritt jeder Bundesland mit zwei Teams bei dieser „Deutschen Meisterschaft der Landesverbände“ an.

Wegen eines kurzfristigen Ausfalls darf der WVV (als Sieger bei den Mädchen 2013 und 2014) sogar mit drei Duos an den Start gehen: Neben Anna und Linda sind dies die Schwerterinnen Nele Hoja/Svenja Müller (U 16-WDM: Gold, U 17-WDM: Silber) und das eigens für den Bundespokal formierte Team Marianna Sharafutdinova (Paderborn)/ Lucia Woidschützke (Dingden). Alle sechs Spielerinnen sind aus dem 2000er-Jahrgang (U 16), dürften also auch im nächsten Jahr noch teilnehmen. Das Turnier beginnt am Freitagvormittag und geht bis Sonntag. Die BSV-Volleyballfamilie wird Anna unterstützen

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3402237?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F4847191%2F4847197%2F
Nachrichten-Ticker