Jugendförderpreis Volleyball
WVV-Jugendförderpreis für BSV

Ostbevern -

Großer Bahnhof für die Volleyballjugend des BSV Ostbevern. Am Donnerstagabend überreichte Matthias Fell, Ehrenpräsident des Westdeutscher Volleyball-Verbandes (WVV), an BSV-Volleyball-Abteilungsleiter Dominik Münch den Jugendförderpreis des WVV.

Freitag, 19.08.2016, 07:08 Uhr

Jugendförderpreis des WVV für den BSV Ostbevern (v.l.): Karin Läkamp (Stellvertretende Bürgermeisterin), Michael Beckmann (Vorsitzender BSV Ostbevern), Dominik Münch, Matthias Fell (WVV), Barbara Feikus (Vorsitzende BSV Ostbevern) und Wolfgang Annen (Bürgermeister Ostbevern) mit Levi.
Jugendförderpreis des WVV für den BSV Ostbevern (v.l.): Karin Läkamp (Stellvertretende Bürgermeisterin), Michael Beckmann (Vorsitzender BSV Ostbevern), Dominik Münch, Matthias Fell (WVV), Barbara Feikus (Vorsitzende BSV Ostbevern) und Wolfgang Annen (Bürgermeister Ostbevern) mit Levi. Foto: Szybalski

Zur kleinen Feierstunde kamen nicht nur die beiden Vereinsvorsitzenden Barbara Feikus und Michael Beckmann sondern auch Ostbevern Bürgermeister Wolfgang Annen sowie seine Stellvertreterin Karin Läkamp. Viele Eltern und über 50 Teilnehmerinnen der laufenden Jugendferienmaßnahme der Volleyballjugend des BSV bildeten den würdigen Rahmen für den kleinen Festakt in der Beverhalle.

„Heute war es auch für mich eine gute Gelegenheit Herrn Münch und seinen Mitstreitern nach dem Gratulieren auch einmal Danke zu sagen. Ich bin schon stolz darauf, was diese Abteilung leistet. Zudem machen sie Ostbevern in vielen Landesteilen bekannt“, erklärte Bürgermeister Wolfgang Annen.

Matthias Fell, der auch Stifter des mit dem Jugendförderpreises verbundenen Geldbetrages ist, betonte in seiner Laudatio, dass der BSV Ostbevern aus den 1300 WVV-Vereinen herausrage, weshalb der Jugendförderpreis verdient und sehr zu seiner Freude an den BSV Ostbevern ginge.

„Solche Zeremonien sind nicht wirklich mein Ding“, erklärte anschließend Dominik Münch: „Da ich aber weiß, wie viele Vereine dafür in Frage kommen und wie ausgefeilt das Vergabeprinzip ist, freue ich mich sehr. Wir stehen in einer Reihe mit Vereinen, vor deren Leistung ich viel Respekt habe.“

Vor der Verleihung ließ Dominik Münch zeigen, warum es in seiner Abteilung so gut läuft: „Wir sind klein, aber fein und die Gemeinschaft trägt uns.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4239903?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F4847178%2F4847183%2F
Nachrichten-Ticker