Fußball BSV Ostbevern
Aus der Abstiegszone raus

Ostbevern -

Dieser Erfolg tut den BSV-Fußballerinnen so richtig gut. Mit 2:1 besiegten die Schützlinge von Trainer Andrew Celiker den Westfalenliga-Konkurrenten FC Donop-Voßheide und erhöhten damit ihr Konto auf zwölf Punkte.

Montag, 10.10.2016, 12:10 Uhr

War trotz des einen Gegentreffers ein sicherer Rückhalt ihrer Mannschaft: Torfrau Nina Potthoff.
War trotz des einen Gegentreffers ein sicherer Rückhalt ihrer Mannschaft: Torfrau Nina Potthoff. Foto: Kock

Dieser Erfolg tut den BSV-Fußballerinnen so richtig gut. Mit 2:1 besiegten die Schützlinge von Trainer Andrew Celiker den Westfalenliga-Konkurrenten FC Donop-Voßheide und erhöhten damit ihr Konto auf zwölf Punkte. Das bedeutet einen Riesenschritt aus der Abstiegszone , nachdem bereits vor Wochenfrist gegen Gütersloh ein Sieg verbucht wurde. „Wir können jetzt etwas entspannter in die kommenden schweren Begegnungen gehen“, sagte der Coach.

Allerdings war Celiker mit dem, was seine Fußballerinnen im ersten Abschnitt gezeigt hatten, nicht einverstanden. „Die erste Halbzeit war schlecht. Die Mannschaft war nicht wach und zu langsam in den Reaktionen.“ Das ganz junge Gastgeberteam nutzte das aus. Nach einem Eckball in der 13. Minute war Genephe Mäder mit dem Kopf zur Stelle und überwand BSV-Schlussfrau Nina Potthoff . „Da hat die ganze Hintermannschaft geschlafen.“

Die Wende zum Guten leitete Michelle Schlattmann ein. Kurz vor der Pause erzielte sie den ganz wichtigen 1:1-Ausgleich. „Das war unser erster Torschuss, und der war drin“, berichtete Andrew Celiker.

Genau das erklärte er seinen Spielerinnen in der Pause. Mehr Engagement, mehr Zielgerichtetheit, mehr Einsatz forderte der Übungsleiter ein. Und die BSV-erinnen zeigten sich im zweiten Abschnitt deutlich frischer. „Alle waren motiviert. Meine Mannschaft war jetzt die klar bessere Truppe auf dem Platz.“ Der Lohn: Lisanna Mahnke erzielt in der 67. Minute die 2:1-Führung, die schließlich bis zum Spielende Bestand hatte. „Es war aber bis zum Schlusspfiff spannend“, so Celiker. Donop-Voßheide mit seinen schnellen Spielerinnen blieb über Konter immer gefährlich – aber ohne Erfolg.

BSV Ostbevern Frauen I: Potthoff – Lücke, Kuhlenkötter, Schlattmann, Groth, Manns (62. Mende), Mahnke, Gerdes, Glenzki (68. Heithoff), Eichholt, Fipke (78. Reglin).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4361305?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F4847178%2F4847181%2F
Nachrichten-Ticker