Fußball-Kreisliga A: BSV Ostbevern empfängt SG Telgte
Beide müssen sich steigern

Ostbevern/Telgte -

„Wir haben uns nach dem Gelmer-Spiel gesammelt, gut trainiert und die Jungs haben sich viel unterhalten“, sagt SG-Coach Jan Lauhoff nach der zweiwöchigen Pause und vor der Neuauflage des Lokalderbys am Sonntag zu ungewohnter Stunde um 16.15 Uhr beim BSV.

Freitag, 11.11.2016, 19:11 Uhr

Rassige Zweikämpfe der Nachbarn aus Ostbevern und Telgte werden die Zuschauer wahrscheinlich auch diesmal im Duell der Lokalrivalen im Beverstadion zu sehen bekommen.
Rassige Zweikämpfe der Nachbarn aus Ostbevern und Telgte werden die Zuschauer wahrscheinlich auch diesmal im Duell der Lokalrivalen im Beverstadion zu sehen bekommen. Foto: Kock

„Wir haben uns nach dem Gelmer-Spiel gesammelt, gut trainiert und die Jungs haben sich viel unterhalten“, sagt SG-Coach Jan Lauhoff nach der zweiwöchigen Pause und vor der Neuauflage des Lokalderbys am Sonntag zu ungewohnter Stunde um 16.15 Uhr beim BSV. „Es ist nicht einfach, in Ostbevern zu gewinnen, aber wir wollen uns für den Endspurt mit einem guten Anfang belohnen. Wir wollen und müssen punkten, um oben in der Tabelle dabei zu bleiben.“

Personell haben die Telgter wenig Grund zu klagen, wozu Lauhoff auch in schwierigen Situationen ehedem nicht neigt. „ Leo Holtkötter wird ausfallen, wir haben ein paar Wehwehchen, aber wir sind guter Dinge.“

Da sieht es bei den Hausherren schon ganz anders aus. Carsten Esser befindet sich noch im Asien-Urlaub, Michael Sanders ist gerade erst zurückgekehrt. Karsten Boss ist langzeitverletzt und Erik Baumann macht eine Oberschenkelblessur zu schaffen. Zudem ist Oliver Bäumer nach einer gelb-roten Karte gesperrt. Immerhin gibt es im Vergleich zum 2:4 gegen den FC Münster auch ein paar Rückkehrer. Max Ertel ist wieder dabei, ebenso Simon Sommer, Falk Droste und Hendrik Hülsmann. „Es ist etwas entspannter als gegen 05“, berichtet Sven Frommer, der seine Jungs unter der Woche beim Training durchaus auch mal zusammenstauchte, als ihm die Einstellung einiger Akteure nicht gefiel.

„Ich möchte nicht bis Weihnachten warten, bis ich von meiner Mannschaft mal wieder positiv überrascht werde“, fordert der BSV-Trainer einen besseren Auftritt als bei den unbefriedigenden Leistungen gegen Gelmer (0:5) sowie Eintracht (2:0) und FC Münster.

► Das Heimspiel des BSV gegen Ems Westbevern ist vom 11. Dezember auf den 25. Februar 2017 (Karnevalssamstag) verlegt worden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4429874?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F4847178%2F4847180%2F
Nachrichten-Ticker