Fußball BSV Ostbevern
Fehler machen gute Leistung zunichte

Ostbevern -

Bis zur Pause lief beinahe alles so, wie sich der BSV Ostbevern das für das Spiel bei Borussia Münster vorgestellt hatte.

Sonntag, 04.12.2016, 20:12 Uhr

Steffen Langanke musste mit dem BSV in eine 1:5-Niederlage in Münster einwilligen.
Steffen Langanke musste mit dem BSV in eine 1:5-Niederlage in Münster einwilligen. Foto: Kock

Bis zur Pause lief beinahe alles so, wie sich der BSV Ostbevern das für das Spiel bei Borussia Münster vorgestellt hatte. Mit einem Doppelschlag gerieten die Blau-Weißen kurz nach der Pause allerdings auf die Verliererstraße. Das Ergebnis von 5:1 wertete Trainer Sven Frommer als „eigentlich zu hoch“.

Patrick Rockoff hatte Ostbevern in der 34. Minute sogar in Führung geschossen. Borussia glich kurz vor der Pause durch Manuel Schug (44.) aus. „Wir haben gut gespielt und uns in der Pause vorgenommen etwas mitzunehmen“, so Frommer.

Doch eine Volleyabnahme in den Winkel – „ein echter Sonntagsschuss“, so Frommer – durch Pascal Heithorn (47.) und das durch Fehler begünstigte 3:1 durch Alexander Führing (48.) machten die Pläne zunichte.

Zwar hatte die Mannschaft aus Ostbevern danach noch Gelegenheiten den Spielstand zu verkürzen, doch die Tore fielen weiterhin auf der anderen Seite. Yannick Bauer traf zum 4:1 (58.), Timm Hermann (60.) markierte den Endstand. „Wir haben sogar danach noch offensiv mitgespielt“, stellte Frommer seinen Mannen trotz des Ergebnisses ein ordentlich Zeugnis aus. „Gerecht wäre eigentlich ein 5:7, nicht ein 1:5 gewesen“, so der Coach.

BSV: Ranft – Ostlinning, Baumann, Droste, Bäumer, Hülsmann (83. Hollmann) – Sanders, Rockoff, Holthusen (83. Unland), Boss (68. Leinkenjost), Langanke.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4478174?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F4847178%2F4847179%2F
Nachrichten-Ticker