1. Kreisklasse
Handball-Derby klare Angelegenheit für Ems

Westbevern/Ostbevern -

Im Handball bleibt der SV Ems Westbevern die Nummer eins an der Bever.

Dienstag, 06.12.2016, 07:12 Uhr

Markus Breuer gelangen im Handball-Derby fünf Treffer für den SV Ems Westbevern.
Markus Breuer gelangen im Handball-Derby fünf Treffer für den SV Ems Westbevern. Foto: Biniossek

Im Handball bleibt der SV Ems Westbevern die Nummer eins an der Bever. Das Team von Trainer Michael Stellmann gewann das Lokalderby gegen den BSV Ostbevern deutlich mit 39:18 (21:10) und wurde seiner Favoritenrolle gegen den Tabellenvorletzten der 1. Kreisklasse damit gerecht.

Für die Handball-Sieben aus Westbevern war es bereits der sechste Saisonsieg. Mit 12:4 Punkten bleiben die Grün-Weißen Spitzenreiter SC Münster 08 II (14:2 Zahler) und der Warendorfer Sportunion III (12:2) auf den Fersen.

Obwohl Coach Michael Stellmann auf zahlreiche Akteure nicht zurückgreifen konnte und ihm nur „zehn Aufrechte“ zur Verfügung standen, legte seine Mannschaft los wie die Feuerwehr. Markus Hüging, David Dieninghoff und Malte Sohst sorgten für eine schnelle 3:0-Führung , die Ems bis zur 10. Spielminute bis auf 6:1 ausgebaut hatte.

Dann aber schlich ein wenig der Schlendrian ein, den die Gäste aus Ostbevern zu eigenen Toren ausnutzten. Beim 8:5 nahm Stellmann eine Auszeit, fand die treffenden Worte und die richtige Lösung, um sein Team wieder auf Kurs zu bringen.

Christian Schulze-Johann und Malte Sohst gaben den Ton an, Markus Hüging verlieh dem Spiel nach vorne deutlich Tempo, so spielten sich die Emser bis auf 21:10 in Front.

Obwohl „Wolle“ Wollschläger im Westbeverner Tor stark hielt, kamen die BSVer im weiteren Verlauf der teilweise hektischen Partie noch zu acht Treffern, zwei davon per Siebenmeter. Für die Blau-Weißen genau genommen nur ein Tropfen auf den heißen Stein, denn Ems ließ noch 19 Treffer folgen.

Das Team sorgte mit flüssigen Kombinationen in der zweiten Welle für Vorteile, die sich zunächst eine 30:17-Führung nach 50 Minuten ergaben. Und im Schlussspurt legte der Neuling in der 1. Kreisklasse noch einmal nach zum 39:18-Mannschaftserfolg, der auch in dieser Höhe verdient war. Für das Team von Michael Stellmann folgt nun der Vergleich beim SV Mauritz, wo die Punkte seit Jahren für Ems hoch hängen.

SV Ems Westbevern: Wollschläger – Hüging (6), Sohst (6/4), Pötter (5), M. Breuer (5), Schulze-Johann (4), Stroetmann (4), Dieninghoff (4), Ranft (3), Diederich (2).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4479779?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F4847178%2F4847179%2F
Nachrichten-Ticker