Fußball-Kreisliga A
Titelrennen spannend wie selten

Telgte/Ostbevern/Westbevern -

In der Fußball-Kreisliga A1 haben sich vier Vereine vom Rest des Feldes abgesetzt. Aus diesem Führungsquartett wird der neue Titelträger kommen, das lässt sich bereits sechs Monate vor Saisonende sagen.

Mittwoch, 07.12.2016, 18:00 Uhr
Vitali Neumann (schwarzes Trikot) im Duell mit seinem Gegenspieler von Spitzenreiter VfL Wolbeck.
Vitali Neumann (schwarzes Trikot) im Duell mit seinem Gegenspieler von Spitzenreiter VfL Wolbeck. Foto: Meyer

In der Fußball-Kreisliga A 1 haben sich vier Vereine vom Rest des Feldes abgesetzt. Aus diesem Führungsquartett wird der neue Titelträger kommen, das lässt sich bereits sechs Monate vor Saisonende sagen. Der Abstand zum Tabellenfünften SC Everswinkel beträgt schon sieben bis elf Punkte.

Borussia Münster schien zu Saisonbeginn schwer zu knacken und lief zunächst vorneweg. Eine junge, talentierte Auswahl, die mit offensivem Fußball zu überzeugen wusste. Aber die Mannschaft von Johannes Jötten konnte ihre vorzügliche Form nicht halten, insbesondere im November gingen die Domstädter häufig leer aus. Mit dem jüngsten 5:1-Heimerfolg gegen den BSV hoffen sie, die Wende geschafft zu haben.

Der VfL Wolbeck gehörte im Sommer zu den am heißesten gehandelten Aufstiegsanwärtern, kam aber katastrophal aus den Startlöchern. Drei Niederlagen in den ersten vier Begegnungen – darunter Schlappen gegen Telgte und Ostbevern – schienen die mit namhaften Kickern besetzte Elf von Coach Alois Fetsch fast aussichtslos zurückgeworfen zu haben. Wie im Vorjahr drohte eine enttäuschende Saison. Nach und nach schaffte es der neue Übungsleiter, aus vielen Einzelkönnern eine homogene Einheit zu formen. Neun Siege in Serie katapultierten den ehemaligen Landesligisten aus dem unteren Mittelfeld bis an die Spitze des Kreisoberhauses.

Zwischenzeitlich hüpften auch die Fußballer aus der Emsstadt auf Rang eins. Allerdings war es nur eine kurze Stippvisite auf dem Platz an der Sonne. Heimniederlagen gegen Everswinkel (2:3) und Gelmer (0:5) brachten die Telgter unter Zugzwang, worauf sie mit den Triumphen in Ostbevern (2:1) und gegen Borussia Münster (2:1) prima Antworten fanden. Nach dem 0:2 in Wolbeck weisen die Kicker aus der Wallfahrtsstadt vier Zähler Rückstand auf den Klassenprimus auf.

„Wichtig ist, dass wir Weihnachten noch im Geschäft sind“, hatte SG-Coach Jan Lauhoff verlauten lassen. Durchschnittlich fast zwei Punkte pro Spiel holte sein Aufgebot in den ersten 15 Begegnungen. Keine schlechte Ausbeute und dennoch nicht der Liga-Spitzenwert. „Wir hatten einen zähen Beginn, danach war es eine Berg- und Talfahrt, aber mit dem Großteil der Darbietungen sind wir nicht zufrieden“, so Mario Zohlen. „Richtig angefangen hat es eigentlich erst mit dem Ostbevern-Spiel, und das war ziemlich spät. Mit den letzten drei Begegnungen sind wir richtig gut zufrieden, ansonsten war es eher fragil und wackelig. Aktuell habe ich das Gefühl, dass wir uns gefunden haben.“

Da das Match beim SC Füchtorf auf den 9. März (Donnerstag) verlegt wurde, befinden sich die Emsstädter schon in der Winterpause. Am 21./23. Dezember nehmen sie am Ausber-Cup in Everswinkel teil, anschließend an der Hallenkreismeisterschaft in Warendorf.

Trainingsbeginn im neuen Jahr ist am 24. Januar (Dienstag). Der Wiedereinstieg erfolgt am 25. Februar (Samstag) mit einem Heimspiel gegen GW Westkirchen. Die SG-Titelchancen sind intakt, wenngleich sich die Konkurrenz einen kleinen Vorsprung erspielt hat. „Es wäre schön, wenn wir uns vorne miteinmischen könnten, aber Titelfavorit Nummer eins ist Wolbeck.“

Das Überraschungsteam der Hinrunde ist zweifellos GW Gelmer. Von den Experten wurden die Grün-Weißen im Vorfeld eher nicht zu den Titelanwärtern gezählt. Durchwachsen verliefen die ersten Wochen, ehe sich das Team von Mohammed Sroub zu einer kaum noch zu knackenden Nuss entwickelte. Egal, wer sich in den Weg stellte, die Gelmeraner räumten alles aus dem Weg. Peu à peu wurde der Abstand zur Spitze verringert. Entscheidender Faktor bei der Aufholjagd war die leidenschaftliche Defensivarbeit des Tabellenzweiten. Ganze sieben Gegentore in 15 Begegnungen sind ein Wahnsinnswert.

Am letzten Spieltag vor Weihnachten kommt es noch einmal zu einem Spitzenspiel. Der VfL Wolbeck will im Heimspiel gegen Borussia Münster die Wintermeisterschaft unter Dach und Fach bringen, während GW Gelmer auf einen Ausrutscher des Primus wartet, um dann selbst der lachende Dritte zu sein.

Am Tabellenende sieht es für Eintracht Münster (10 Zähler) und BW Beelen (12) eher bescheiden aus. Dicht davor rangieren GW Westkirchen (14), FC Münster (15) und Westfalia Kinderhaus II (16). In der Vorsaison benötigte man deutlich mehr als 30 Punkte für den Nichtabstieg. Davon ist dieses Quintett weit entfernt.

Deutlich besser ist die Stimmungslage bei Aufsteiger SV Ems Westbevern (20 Zähler). Trainer Ralf Hohmann zeigte sich begeistert von der vorzüglichen Hinrunde der Grün-Weißen, die durch die jüngste 0:1-Niederlage gegen den SC Hoetmar kaum getrübt wird. In der Verfassung der ersten Serie werden die Westbeverner mit der Abstiegsfrage nichts zu tun haben. Weiter geht‘s für Kimmina, König & Co. am 19. Februar (Sonntag) in Beelen, ehe am 25. Februar das Derby in Ostbevern nachgeholt wird. Bei der Hallenkreismeisterschaft vergleicht sich Ems am 6. Januar mit Freckenhorst, Beelen, Ostenfelde und Milte.

Die Blau-Weißen aus der Bevergemeinde (22 Punkte) zeigten sich ungewohnt heimschwach. Schon fünf Mal mussten sie dem Gegner im Beverstadion zu dreifachen Punktgewinnen gratulieren. Unter Flutlicht wollte ebenfalls nichts gehen. Drei Mal trat der BSV unter künstlichem Licht an, drei Mal ging er leer aus. Zwei Gründe, warum trotz einer guten Auftaktphase aktuell nicht mehr als Platz sieben herausgesprungen ist. Gerne würde Trainer Sven Frommer mit seiner Elf den nächsten Entwicklungsschritt gehen, realistisch muss er aber davon ausgehen, im Juni 2017 irgendwo zwischen Rang fünf und zehn abzuschließen. Bei der HKM in Warendorf treffen die Blau-Weißen am 7. Januar (Samstag) auf Hoetmar, Albersloh und die WSU.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4485030?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F4847178%2F4847179%2F
Nachrichten-Ticker