Fußball-Tennis-Cup
76 spannende Spiele

Ostbevern -

Die 15. Auflage des Fußball-Tennis-Cups steigt am Samstag in der Tennishalle in Ostbevern. 24 Teams wetteifern ab 18 Uhr um den ausgesetzten Preis – ein Fass Bier gibt es zu gewinnen.

Freitag, 13.01.2017, 06:01 Uhr

Beim Fußball-Tennis-Cup in Ostbevern gibt es am Samstag spannende Partien in der Tennishalle zu beobachten.
Beim Fußball-Tennis-Cup in Ostbevern gibt es am Samstag spannende Partien in der Tennishalle zu beobachten. Foto: Biniossek

Am kommenden Wochenende wird wieder der Fußball-Tennis-Cup in der Tennishalle Ostbevern ausgetragen. In der seit Wochen ausgebuchten Veranstaltung werden am Samstag, 14. Januar, ab 18 Uhr 24 Zweier-Teams in Vor- und Endrunde um das ausgelobte 50-Liter-Siegerfass Bier und weitere wertvolle Sachpreise wettstreiten. Es ist die 15. Auflage des Turniers.

Erfahrungen zeigen, dass es wohl bis kurz vor Mitternacht dauern wird, ehe die Nachfolger der Titelverteidiger Christian Nosthoff und Hendrik Schlunz feststehen. Da sich Schlunz allerdings beim Hallenfußball am Knöchel verletzte und damit kurzfristig absagen musste, wird definitiv ein neuer Titelträger ermittelt.

Organisator Frank Müller prophezeit in diesem Jahr einen ganz engen Turnierverlauf – mit der einen oder anderen faustdicken Überraschung. Zwei ehemalige Gewinner werden dabei erneut versuchen, sich mit anderen Partnern in die Siegerliste einzutragen.

Der Ostbeverner Nils Müller tritt mit Philipp Kosniewski an und Routinier Ingo Cäzor ( Telgte ) wird mit Marius Tepe auf den Platz gehen. Weitere Mitfavoriten auf den Gesamtsieg sind laut Müller Vorjahresfinalist Philip Schange vom TuS Freckenhorst, der mit Daniel Holthusen ein ganz starkes Paar bildet, die technisch versierten Baris Cevik und Patrik Büttner (Telgte), die sich in den vergangenen Jahren stets im Vorderfeld platzierten. Auch das Ostbeverner Duo Sascha Hülsmann/Karsten Boss und die beiden Telgter Björn Busch/Nils Hülsmann zählen für Müller noch zum erweiterten Favoritenkreis.

Erneut dabei sind die aktuellen Titelträger des Vater-Sohn-Turniers, Dan und Mike Kouba, die ebenfalls für eine Überraschung gut sind und erstmalig auf eine Finalteilnahme hoffen.

Ein Farbtupfer des Traditionsturniers sind einmal mehr die „weißen Brasilianer“ Volker Heske/Christian Lanwehr (Münster,) die mit der 13. Teilnahme der Dauerbrenner des Fußball-Tennis-Cups geworden sind. Nach insgesamt 76 Begegnungen wird der Sieger 2017 feststehen und kann das ausgelobte Fass Gerstensaft mit nach Hause nehmen.

Im Anschluss an die Siegerehrung werden unter den Teilnehmern noch attraktive Heineken-Sachpreise verlost, teilt der Veranstalter mit.

Spannung, feinster Fußballsport mit diversen Kabinettstückchen sind vorprogrammiert, so dass auch die Zuschauer auf ihre Kosten kommen werden, verspricht Müller.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4555108?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F4847174%2F4847177%2F
Nachrichten-Ticker