Frauen-Westfalenliga
BSV Ostbevern – W. Mecklenbeck

Die Westfalenliga-Fußballerinnen des BSV Ostbevern haben am Sonntag Wacker Mecklenbeck zu Gast. Für beide geht es um den Klassenerhalt.

Samstag, 25.03.2017, 08:03 Uhr

Kira Lücke (l.) hat sich zu einer festen Größe im Offensivspiel des Westfalenligisten BSV Ostbevern entwickelt.
Kira Lücke (l.) hat sich zu einer festen Größe im Offensivspiel des Westfalenligisten BSV Ostbevern entwickelt. Foto: Kock

Ausgangslage

Der Tabellenelfte begrüßt den Dreizehnten. Wacker Mecklenbeck steht derzeit auf dem ersten Abstiegsrang. Der Abstand zum BSV beträgt drei Zähler. Trotzdem sagt Andrew Celiker : „Es ist kein Do-oder-die-Spiel. Es geht nicht um alles. Aber wenn wir gewinnen, haben wir sechs Punkte Vorsprung, das wäre ein großer Vorteil beim Kampf um den Klassenerhalt .“ Im Hinspiel glich Wacker in der Schlussminute aus.

Personal

Zoe Gismann muss arbeiten. Linda Reglin befindet sich im Urlaub, Astrid Gerdes hält sich in Hamburg auf. Und Johanna Meimann muss mit Achillessehnenproblemen zwei Wochen Pause machen. Kira Manns nimmt nächste Woche das Training wieder auf.

O-Ton

„Unser Gegner hat mit Kristin Dircks eine schnelle Stürmerin, aber es befinden sich auch drei oder vier Spielerinnen im Ausland“, hat Ostbeverns Trainer in Erfahrung gebracht. -khk-

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4724955?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F4847174%2F4894299%2F
Nachrichten-Ticker