Derby in der Frauenfußball-Kreisliga
Wonnemann lässt Ems jubeln

Ostbevern/Westbevern -

Derbys sind geprägt vom Kampfgeist, werden häufig durch einen Treffer entschieden.

Montag, 27.03.2017, 22:03 Uhr

Ems entschied das Derby gegen die BSV-Reserve für sich.
Ems entschied das Derby gegen die BSV-Reserve für sich. Foto: tb

Derbys sind geprägt vom Kampfgeist , werden häufig durch einen Treffer entschieden. Das alles traf auf die Kreisliga-Begegnung zwischen der zweiten Damen- Fußballmannschaft des BSV Ostbevern und dem SV Ems Westbevern zu. In der 87. Minute stellte Laura Wonnemann den 1:0-Sieg der Emserinnen sicher.

Ein nach Ansicht von Ems-Trainer Markus Pohl „verdienter Sieg aufgrund der besseren zweiten Halbzeit mit einem Plus an Tormöglichkeiten.“ Für Sven Hage (BSV 2) wäre ein Remis gerecht gewesen. „Wir hätten die sich bietenden Möglichkeiten besser ausspielen müssen. Uns fehlt im Angriff eine Knipserin, die die Chancen erfolgreich abschließt.“ Lena Stegemann (41.) sowie Clara Haverkamp auf BSV-Seite sowie Maren Loddenkötter (37./41.) und Annika Hüttmann (67.) für Ems (37. und 41.) hatten die nennenswertesten Aktionen.

Für BSV Ostbvevern II spielten: Riemann – Spahn, Stövesand, Cappenberg, Stegemann, Nahrup, Riedel, Tschirmer, Borgmann, Haverkamp, Kujack, Hovest, Redbrake, Schäfer, Schulke.

Für Ems: V. Kolkmann – Plewe, Knappheide, Burlage, Schlautmann, J. Kolkmann, Hüttmann, Wonnemann, König, Termühlen, Loddenkötter, Schlingmann, Tröbst, Walbelder, Büdenbender.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4731080?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F4847174%2F4894299%2F
Nachrichten-Ticker