Tennis: Platzeröffnung am 30. April
TCO-App und siebter Tennisplatz

Ostbevern -

Der Vorstand des Tennisclub Ostbevern konnte insgesamt 40 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Bistro der Tennishalle begrüßen.

Mittwoch, 29.03.2017, 10:03 Uhr

Das TCO-Vorstandsteam: Karl-Heinz Spahn, Peter Börsch, Klaus Wansing, Clemens Börger, Frank Müller, Karin Walbelder, Hermann Rotthowe und Peter Scholz. Es fehlt Kevin Kitzinski.
Das TCO-Vorstandsteam: Karl-Heinz Spahn, Peter Börsch, Klaus Wansing, Clemens Börger, Frank Müller, Karin Walbelder, Hermann Rotthowe und Peter Scholz. Es fehlt Kevin Kitzinski. Foto: privat

Der Vorstand des Tennisclub Ostbevern konnte insgesamt 40 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Bistro der Tennishalle begrüßen. Nach dem gemeinsamen Essen, mit dem traditionell das Programm startet, stellte der erste Vorsitzende Peter Scholz die wichtigsten Zahlen vor. Auch 2016 konnte der Verein die Anzahl der Mitglieder ausbauen – auf jetzt 322. Darunter befinden sich 62 Jugendliche bis 16 Jahre, die regelmäßig am Training teilnehmen.

Sportwart Frank Müller ließ nochmals die Freiluftsaison Revue passieren. Seinen abwechslungsreichen, mit zahlreichen Bildern gespickten Bericht begann er mit einem echten Höhepunkt. Die erste Damen-Mannschaft gewann alle sechs Begegnungen und sicherte sich erstmals den Aufstieg in die Münsterlandliga, aus der sich die Damen 40 wieder verabschieden mussten. Während die erste Herrenmannschaft die Bezirksliga halten konnte, musste die Zweitvertretung die Bezirksklasse verlassen. Für das dritte Herrenteam gab es in der Kreisklasse drei Siege und drei Niederlagen. Einen überlegenen Aufstieg in die Bezirksklasse sicherten sich die Herren 40. Die Herren 50 schafften den Klassenerhalt in der Bezirksklasse.

Insgesamt vier Mannschaften mit knapp 50 Spielern nahmen an den Breitensport-Wettbewerben teil. Breitensportwart Klaus Wansing blickte auch auf zahlreiche Mixed-Turniere in der Sommer- und Winterrunde zurück.

Anschließend ehrten die Sportwarte die Vereinsmeister. Diese Titel konnten Lukas Peschke (Offene Klasse), Karin Finke (Damen Ü 35) und Andreas Wobker (Herren Ü 35) erringen. Als „Spieler des Jahres“ mit der höchsten Anzahl an errungenen Leistungspunkten wurde Sebastian Lensing ausgezeichnet. Spielerin des Jahres wurde Petra Herweg. Die Auszeichnung „Mannschaft des Jahres“ ging an die erste Damen- und die Herren-40-Mannschaft.

Heike Seidel stellte letztmals den Jugendbericht vor. Die Aufgabe der Jugendwartin übertrug sie bei der Jugendversammlung vor drei Wochen an Karin Walbelder.

Der Verein konnte auch 2016 Rücklagen bilden, um weiterhin in die Anlage investieren zu können. Peter Scholz, Klaus Wansing und Hermann Rotthowe (Schriftführer) wurden einstimmig von der Versammlung wiedergewählt.

Nachdem zwischenzeitlich alle Genehmigungen vorliegen, kann nach Abschluss der Instandsetzungsarbeiten an den Plätzen eins bis sechs ab Mai mit dem Bau des siebten Platzes begonnen werden. Wenn alle Arbeiten planmäßig laufen und das Wetter mitspielt, kann der Platz noch vor Beginn der Sommerferien erstmals bespielt werden.

Ein weiteres Highlight wird die TCO-App, die mit Start in die Sommersaison zur Verfügung stehen soll. Hierüber sollen Ergebnisse der Meisterschaftsspiele und der Clubmeisterschaften jederzeit online einsehbar sein. Neben News und Bildern soll auch eine Live-Kamera regelmäßig ein Bild vom Platzbelegungsplan senden, so dass man kurzfristig einen Überblick über frei verfügbare Plätze hat.

Platzeröffnung ist am 30. April ab 14 Uhr. Auch 2017 gibt es wieder ein ausgesprochen attraktives Angebot für Schnuppermitglieder. Weitere Infos sind einsehbar unter www.tennisclub-ostbevern.de.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4733178?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F4847174%2F4894299%2F
Nachrichten-Ticker