Fußball BSV Ostbevern
Silkenbäumer dritter Neuzugang

Ostbevern -

Die Westfalenliga-Fußballerinnen des BSV Ostbevern haben ihren dritten Neuzugang vorgestellt.

Freitag, 09.06.2017, 20:06 Uhr

Coach Andrew Celiker und Co-Trainerin Verena Seiling (r.) freuen sich über die BSV-Neuzugänge (v.l.) Nele Koenen, Svenja Silkenbäumer und Frieda Kemper.
Coach Andrew Celiker und Co-Trainerin Verena Seiling (r.) freuen sich über die BSV-Neuzugänge (v.l.) Nele Koenen, Svenja Silkenbäumer und Frieda Kemper. Foto: BSV

Nach Innenverteidigerin Nele Koenen (vom SC Westfalia Kinderhaus ) und Mittelfeldspielerin Frieda Kemper (U 17 SC Gremmendorf) haben die Westfalenliga-Fußballerinnen des BSV Ostbevern ihren dritten Neuzugang vorgestellt. Mit Svenja Silkenbäumer kommt von GW Amelsbüren eine Akteurin, die sowohl zentral in der Viererkette als auch auf den Außenbahnen im Mittelfeld einsetzbar ist.

Vom eigenen Nachwuchs bekommen darüber hinaus sechs Spielerinnen die Chance, sich in der Vorbereitung auf die neue Saison zu zeigen. Torhüterin Anne Kemper hat beste Aussichten, zukünftig dem Kader ersten Mannschaft anzugehören. Außerdem sind Lea Brune, Luisa Mersbäumer, Madlen-Colette Mohring, Sarah Uthmann und Ellen Hugenroth eingeladen, ab dem 21. Juli bei den Übungseinheiten dabei zu sein.

Der Trainingsauftakt erfolgt relativ spät, da der Saisonstart 2017/18 überraschend weit nach hinten gelegt worden ist. „Wir beginnen in unserer 14er-Staffel erst am 10. September“, hat Trainer Andrew Celiker in Erfahrung gebracht.

So bleibt den Blau-Weißen eine siebenwöchige Testspielphase zur Vorbereitung. Allerdings soll die erste Runde im Westfalenpokal schon am 6. August stattfinden. Linda Reglin wird eine mindestens halbjährige Spielpause einlegen, ihren Pass jedoch beim BSV belassen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4915984?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker