Fußball: Kreisliga A1 Münster
Leinkenjost lässt BSV Ostbevern gegen Eintracht Münster jubeln

Ostbevern -

Auf so einen Start hatten die A-Liga-Fußballer des BSV Ostbevern gehofft. Im heimischen Beverstadion zwangen sie Eintracht Münster in die Knie.

Sonntag, 27.08.2017, 21:08 Uhr

Niclas Leinkenjost (r.) verschaffte dem BSV Ostbevern mit seinem Siegtreffer drei Punkte zum Auftakt in die neue Saison.
Niclas Leinkenjost (r.) verschaffte dem BSV Ostbevern mit seinem Siegtreffer drei Punkte zum Auftakt in die neue Saison. Foto: Kock

Den Fußballern des BSV Ostbevern ist die Revanche für die 0:7-Auswärtsklatsche vor gut vier Monaten gelungen. Viel wichtiger wird den Blau-Weißen jedoch sein, dass sie mit dem 1:0 (1:0)-Heimerfolg gegen Eintracht Münster im A-Liga-Duell zweier gleichwertiger Aufgebote die ersten drei Punkte der Saison 2016/17 eingefahren haben. „Ein verdienter Sieg“, so Trainer Sven Frommer . „Die Jungs haben sich reingekniet und defensiv nicht viel zugelassen.“

Allerdings sah es in den ersten 45 Minuten nicht unbedingt nach einem Dreier für die Hausherren aus. Zwar besaß Niclas Leinkenjost Mitte der ersten Hälfte eine Möglichkeit für die Gastgeber, aber hochkarätiger waren die Chancen der Eintracht. Einmal tauchte Gregor Klaus alleine vor BSV-Keeper Sven Lander auf, ohne ihn überwinden zu können. Ein anderes Mal klatschte das Leder gegen die Ostbeverner Querlatte.

Der Führungstreffer unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff war schön anzuschauen. Leinkenjost wurde dabei per Doppelpass von Carsten Esser bedient. „Die Eintracht hatte mehr von der ersten Halbzeit, aber das 1:0 war gut herausgespielt“, befand der BSV-Trainer.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Domstädter, ohne zwingend zu sein. Drei Mal bot sich dem BSV die Möglichkeit, per Konter für die Vorentscheidung zu sorgen. Allerdings fanden die Versuche von Michael Sanders (2) und Lauren Kock nicht ihr Ziel.

So mussten die Blau-Weißen bis in die Nachspielzeit zittern. Falk Droste sah dabei noch die Gelb-Rote Karte, was ihn am nächsten Sonntag zum Zuschauen zwingt. Da Yanik Spickhoff dann im Urlaub weilt und Matthias Stadtmann heiratet, muss Frommer die Innenverteidigung komplett umbauen.

BSV Ostbevern: Lander – K. Leifker, Spickhoff, Droste, Ad. Krasniqi – Boss, Hülsmann, F. Kock (75. Langanke), N. Leinkenjost (68. L. Kock), Esser – Sanders (90. Stadtmann).

Tor: 1:0 Leinkenjost (45.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5107572?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Gericht fordert Transparenz
Das Oberverwaltungsgericht am Aegidiikirchplatz in Münster 
Nachrichten-Ticker