Kommentar: Höhenflug der BSV-Volleyballerinnen
2. Liga ist kein Hirngespinst

Ostbevern -

Nach dem Sieg gegen SF Aligse haben die Volleyballerinnen des BSV Ostbevern mit dem Erfolg gegen RC Sorpesee – einem weiteren Top-Favoriten in der 3. Liga West – ihre Reifeprüfung bestanden. Was ist der Mannschaft nach dem grandiosen Saisonstart zuzutrauen? Ganz klar: Die 2. Liga ist kein Hirngespinst.

Sonntag, 15.10.2017, 18:10 Uhr

Der BSV hat an seine famose Rückrunde der vorigen Saison angeknüpft, ist zu Hause vor beeindruckender Kulisse eine Macht und hat sich mit Rückkehrerin Wiebke Silge enorm verstärkt. Die Ex-Nationalspielerin brilliert zwar nicht jede Woche, macht aber wichtige Punkte und zieht Aufmerksamkeit auf sich, was Freiräume für ihre Mitspielerinnen schafft.

Zugegeben: Die Saison ist noch lang und die Truppe genoss bei den beiden Siegen gegen die Favoriten Heimvorteil. Das Schöne ist ja, dass die junge Mannschaft mit den vielen Eigengewächsen keinen Druck hat. Auch wenn sie am Ende im Mittelfeld landet, ist niemand enttäuscht. Alle beim BSV dürfen den derzeitigen Höhenflug genießen. Aber wenn es so weitergeht, muss sich der Verein bald Gedanken machen, ob er am Lizenzierungsverfahren für die 2. Liga teilnehmen will und kann. Es gibt schlimmere Perspektiven.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5225045?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker