Tennis: Winterhallenrunde
Männerteams des TC Ostbevern gehen leer aus

Ostbevern -

Sowohl die zweite Herrenmannschaft als auch die Männer 40 des Tennis-Clubs Ostbevern verloren an diesem Spieltag. Die einen deutlich, die anderen knapp.

Montag, 04.12.2017, 17:12 Uhr

Die wichtigen Aufgaben kommen noch für Sebastian Tebbe und das zweite Herrenteam.
Die wichtigen Aufgaben kommen noch für Sebastian Tebbe und das zweite Herrenteam. Foto: Biniossek

Einmal klar, einmal knapp: Ohne Punkte blieben die beiden Herren-Tennismannschaften des TC Ostbevern am vergangenen Wochenende. Die Zweitvertretung verlor in der Bezirksklasse erwartungsgemäß mit 1:5 beim Aufstiegsfavoriten THC Münster II. Sie profitierte beim Ehrenpunkt von der Aufgabe eines Doppels der Gastgeber.

„Das wäre auch für unsere Erste sehr schwer geworden“, bilanzierte Mannschaftsführer Sebastian Tebbe, der im Spitzeneinzel Felix Puke mit 2:6, 0:6 unterlag. Nach der Jahreswende trifft das Team mit RW Mettingen II und ASV Senden auf zwei Mannschaften, gegen die der anvisierte Klassenerhalt perfekt gemacht werden soll.

Die Herren 40 mussten bei Westfalia Kinderhaus eine unglückliche 2:4-Niederlage hinnehmen. Der Bezirksliga-Aufsteiger zeigte aber einmal mehr, dass er auch in der neuen Spielklasse gut mithalten kann. In den Einzeln setzte sich Mannschaftsführer Karl-Heinz Spahn an Position drei mit 7:6, 6:3 durch. Ralf Droste (2:6, 1:6), Clemens Börger (4:6, 1:6) und Johannes Eling (2:6, 5:7) mussten in Zwei-Satz-Niederlagen einwilligen. In den Doppeln trumpften Andreas Wobker/Eling beim 3:6, 6:4, 10:6 couragiert auf, doch das 3:6, 3:6 von Reinhold Spahn und Karl-Heinz Spahn machte die erste Saisonniederlage perfekt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5334302?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker