Kegeln: Oberliga
Regionalliga-Aufstieg ist für BSV Ostbevern zum Greifen nahe

Ostbevern -

Noch vier Spieltage sind in der Kegel-Oberliga zu absolvieren. Beide Mannschaften des BSV Ostbevern stehen an der Tabellenspitze. Die Erstvertretung möchte die Spitzenposition im Heimspiel gegen den ESV Minden verteidigen.

Donnerstag, 11.01.2018, 10:01 Uhr

Martin Börschmann vom BSV Ostbevern
Martin Börschmann vom BSV Ostbevern Foto: Biniossek

Vier Begegnungen haben die Sportkegler des BSV Ostbevern in dieser Saison noch zu bestreiten. Mit zwei Punkten Vorsprung auf DJK Adler Buldern ist der Regionalliga-Aufstieg zum Greifen nahe. Voraussetzung dafür ist jedoch ein Erfolg am heutigen Donnerstag um 19 Uhr auf heimischen Bahnen im Eastside gegen den ESV Minden I, der im Mittelfeld der Oberliga platziert ist. „Bei der vorhandenen Heimstärke sollte ein 3:0-Sieg kein Problem sein“, glaubt Johannes Hornig trotz der 0:3-Hinspielniederlage fest an einen Triumph. Markus Bäumer , Michael Hornig, Martin Börschmann und Christoph Karmann werden das um drei Tage vorgezogene Duell in Angriff nehmen.

Die Zweitvertretung tritt am Sonntag um 11 Uhr in Berlebeck an. „Ein schwieriges Auswärtsmatch“, so Hornig. Harald Jochmann, Nico Hornig, Christoph Karmann und Markus Bäumer wollen wenigstens einen Zähler mitnehmen. Schließlich möchte auch die BSV-Reserve ihre Tabellenführung in der Oberliga verteidigen.

Die dritte Mannschaft der Blau-Weißen stellt sich am Sonntag um 12.45 Uhr in Peckeloh vor. Gegner auf fremden Bahnen ist der RSK Versmold. Johannes Hornig, Markus Meckmann, Klaus Auf der Landwehr sowie die A-Jugendlichen Marlon Cord und Tim Höppener-Loevenich gehen favorisiert in diese Kreisliga-Begegnung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5415504?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
400 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen
250-Kilogramm-Bombe am Angelsachsenweg gefunden: 400 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen
Nachrichten-Ticker