Tennis: Winterrunde
Das wird hart für die Männerteams des TC Ostbevern

Ostbevern -

Harte Aufgaben: Die Herren I des TC Ostbevern spielen gegen Union Münster, die Herren II beim 1. TC Hiltrup und die Herren 40 gegen den TCT Rheine. Das bedeutet: dreimal Außenseiter.

Donnerstag, 18.01.2018, 18:01 Uhr

M annschaftsführer Steffen Grimberg fehlt dem TC Ostbevern I verletzungsbedingt.
M annschaftsführer Steffen Grimberg fehlt dem TC Ostbevern I verletzungsbedingt. Foto: Biniossek

Vor schweren Aufgaben stehen die drei Männermannschaften des TC Ostbevern in der Tennis-Winterrunde. Die Herren I erwarten am Samstag um 16 Uhr in eigener Halle den TC Union Münster , der nach drei Spieltagen in der Bezirksliga ungeschlagen ist und den Sprung in die Münsterlandliga anpeilt.

Der TCO hat seine ersten beiden Partien gewonnen und sich damit ein gutes Polster auf die Abstiegsränge verschafft. „Der TC Union ist klarer Favorit“, so Mannschaftsführer Steffen Grimberg, der wie sein Teamkollege Kevin Kitzinski verletzt ausfallen wird. Sebastian Lensing, Johannes Hundt, Benedikt Tilke, Nico Stockmann und Lukas Peschke stehen im Spitzenspiel im TCO-Kader.

Die Herren II spielen am Samstag (12 Uhr) beim 1. TC Hiltrup II. Sie wollen ihre guten Leistungen aus der Partie gegen Mettingen (3:3) wiederholen. Sebastian Tebbe, Nils Müller, Tim Horstmann und Maximilian Kitzinski erwartet ein heißer Kampf – die Gastgeber sind deutlich höher eingestuft.

Eine hohe Hürde müssen auch die Herren 40 bewältigen, die am Samstag (16 Uhr) in Ostbevern den TCT Rheine empfangen, den Tabellenzweiten der Bezirksliga. „Wir sind klarer Außenseiter“, weiß Teamkapitän Karl-Heinz Spahn.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5438064?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker