Fußball: Westfalenliga
Luisa Greiwing kommt von Westfalia Kinderhaus zum BSV Ostbevern

Ostbevern -

Die Westfalenliga-Fußballerinnen des BSV Ostbevern vermelden ihren ersten Neuzugang für die nächste Saison. Luisa Greiwing kommt von Westfalia Kinderhaus. Dabei soll es jedoch nicht bleiben, weitere Verstärkungen sind geplant.

Sonntag, 18.02.2018, 10:02 Uhr

Die Coaches Andrew Celiker und Verena Seiling (r.) freuen sich über die Zusage von Luisa Greiwing, die im Sommer von Westfalia Kinderhaus zum BSV wechselt.
Die Coaches Andrew Celiker und Verena Seiling (r.) freuen sich über die Zusage von Luisa Greiwing, die im Sommer von Westfalia Kinderhaus zum BSV wechselt. Foto: BSV Ostbevern

Der erste Neuzugang für die Westfalenliga-Mannschaft des BSV Ostbevern steht fest. Vom Bezirksligisten Westfalia Kinderhaus wird Luisa Greiwing im Sommer zu den Blau-Weißen wechseln. Die 22-jährige Innenverteidigerin soll die Deckung stabilisieren. Mit Nele Koenen wird die groß gewachsene Abwehrspielerin beim heimischen Viertligisten auf eine ehemalige Mitspielerin aus Kinderhauser Tagen treffen.

Damit haben die BSV-Fußballerinnen ihre Planungen für die Zukunft aber noch längst nicht abgeschlossen. Personell könnte sich in nächster Zeit noch einiges bewegen. Sowohl in der Offensive als auch im defensiven Mittelfeld sind weitere Verstärkungen angedacht.

In den Vorbereitungsmatches auf den zweiten Saisonteil zeigen sich die Ostbevernerinnen derzeit weniger erfolgreich. Nach der Niederlage gegen den Ortsnachbarn SG Telgte zogen sie nun auch gegen den Landesligisten Union Wessum mit 1:3 (0:1) den Kürzeren. Dabei halfen mit Mia Ueding und Kerstin Demmer auch zwei Akteurinnen aus, die sonst seltener in der Westfalenliga-Mannschaft zu finden sind. Sarah Fipke (60.) erzielte den einzigen BSV-Treffer. „Das Ergebnis war nicht so wichtig, viele Spielerinnen waren krank. Wir haben taktisch etwas geübt und ich bin happy über den Spielaufbau“, analysierte Coach Andrew Celiker. „Wir müssen in den nächsten zwei Wochen weiter am Torabschluss arbeiten.“ Am Mittwoch folgt um 20 Uhr das Testspiel gegen den Regionalligisten Burg Gretsch.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5534681?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker