Tennis: Sommersaison
Herren 40 des TC Ostbevern müssen zittern

Ostbevern -

Nach einer erneuten Niederlage bei GW Reckenfeld müssen die Herren 40 des TC Ostbevern um den Klassenerhalt in der Kreisliga bangen. Deutlich angenehmer ist die Perspektive für die Herren 50.

Dienstag, 19.06.2018, 19:00 Uhr

Mit seinem Sieg im Einzel half Guido Verspohl mit, dass die Herren 50 aus Ostbevern ungeschlagen bleiben.
Mit seinem Sieg im Einzel half Guido Verspohl mit, dass die Herren 50 aus Ostbevern ungeschlagen bleiben. Foto: Biniossek

Jetzt wird es eng für die Herren 40 des TC Ostbevern. Der Tennis-Kreisligist verlor bei GW Reckenfeld mit 3:6 und steht jetzt hauchdünn vor den Abstiegsrängen.

In den Einzeln punkteten nur Spitzenspieler An­dreas Wobker (6:3, 6:3) und Clemens Börger (6:3, 7:6). Roland Stockhorst , Karl-Heinz Spahn, Reinhold Spahn und Andreas Laumann-Rojer unterlagen in zwei Sätzen. In den Doppeln hielt der TCO die Partie lange offen und verkürzte durch Karl-Heinz Spahn/Laumann-Rojer (6:0, 6:0) schnell auf 3:4, doch Wobker/Stockhorst (2:6, 4:6) und Kunkemöller/Reinhold Spahn (6:1, 4:6, 3:10) mussten den Gastgebern den Vortritt überlassen. Am 30. Juni folgt das Kellerduell gegen GW Gelmer um den Klassenerhalt.

Nur Petra Herweg siegt

Die Damen 40 verloren ihr Heimspiel gegen den ASV Senden mit 1:8 und belegen Rang drei in der Bezirksliga. Petra Herweg siegte an Position eins nach hartem Kampf mit 6:2, 3:6, 10:4. Zwei weitere Einzelzähler verpassten Alexandra Sohn (4:6, 6:4, 8:10) und Karin Walbelder (6:4, 3:6, 6:10) nur hauchdünn. Auch in den Doppeln erwiesen sich die Gäste als zu stark, sie siegten in allen drei Partien. Das TCO-Duo Karin Finke/Sohn hatte mit 5:7, 5:7 nur knapp das Nachsehen.

Kurt Bellmann hat Pech

Ungeschlagen bleiben die Herren 50 (Bezirksklasse), die beim I. TC Hiltrup ein 3:3 erreichten. Andreas Seidel (6:4, 6:4) und Guido Vers­pohl (6:4, 7:5) punkteten in den Einzeln, während das Doppel Norbert Preckel/Seidel mit 6:4, 6:3 den dritten Zähler einfuhr. Pech hatte Kurt Bellmann, der sich beim 6:0, 4:6, 8:10 erst im Match-Tiebreak geschlagen geben musste. Mit einem Sieg am nächsten Spieltag beim bislang verlustpunktfreien Tabellenführer TC Heiden könnte das Verspohl-Team sogar auf den Aufstiegsplatz springen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5834151?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker