Tennis: Sommersaison
Herren 40 des TC Ostbevern sind zum Siegen verdammt

Ostbevern -

Die Herren 40 müssen gewinnen, die Herren sollten gewinnen, die Damen können an diesem Spieltag kaum gewinnen. Die Herren II, die Herren 50 und die Damen 40 II können nur gewinnen. Langweilig ist der Spieltag für den TC Ostbevern ganz sicher nicht.

Freitag, 29.06.2018, 20:00 Uhr

Die TCO-Herren, hier Sebastian Lensing, wollen den Klassenerhalt perfekt machen.
Die TCO-Herren, hier Sebastian Lensing, wollen den Klassenerhalt perfekt machen. Foto: Biniossek

Am vorletzten Spieltag der Tennis-Sommerrunde sind mit Ausnahme der Damen 40 I alle Teams des TC Ostbevern im Einsatz.

Den Auftakt machen am heutigen Samstag (13 Uhr) die Herren 40 und Damen 40 II, die mit ganz unterschiedlichen Zielen in ihre Partien gehen. Auf der heimischen Anlage empfangen die Männer mit GW Gelmer das Schlusslicht der Kreisliga . Mannschaftsführer Karl-Heinz Spahn muss mit seiner von Verletzungen geplagten Truppe unbedingt punkten, um den Abstieg in die 1. Kreisklasse zu vermeiden.

Klarer Favorit

Die Damen 40 II können gleichzeitig beim Tabellenletzten GW Reckenfeld II mit einem weiteren Sieg den Aufstieg in die Kreisliga perfekt machen. Die bislang ungeschlagene Mannschaft geht als klarer Favorit in diese Auswärtspartie.

Bloß kein Abstiegsfinale

Am Sonntag reisen die Herren I zum Halterner TC und können sich mit dem dritten Saisonsieg den Klassenerhalt in der Bezirksliga sichern. „Wir wollen unbedingt punkten, damit es nicht am letzten Spieltag in Ahaus zum Abstiegsfinale kommt“, betont Mannschaftsführer Kevin Kitzinski, der verletzungsbedingt ausfällt. Die Herren II können mit einem Sieg beim Tabellenvierten SW Esch die Chance auf den Aufstieg in die Kreisliga wahren. Die Stimmung im Tebbe-Team sei prächtig, teilt TCO-Sportwart Frank Müller mit.

Herkules-Aufgabe

Vor einer Herkules-Aufgabe stehen die Damen I, die in ihrer letzten Partie der Münsterlandliga beim Tabellenführer VfL Billerbeck antreten. Mit einem Sieg und vier Niederlagen ist das Team um Spitzenspielerin Katharina Herweg faktisch abgestiegen und möchte sich beim Ligaprimus achtbar aus der Affäre ziehen. Die Damen II empfangen den TuS Gahlen und können mit einem Sieg die Chancen auf den Klassenerhalt in der Bezirksklasse wahren. Sie gehen aber als Außenseiter in das Duell der Aufsteiger.

Zum Spitzenspiel der Bezirksklasse reisen die Herren 50 zum Aufstiegsfavoriten TC Heiden, der mit weißer Weste an der Tabellenspitze steht. Die Verspohl-Truppe hat mit dem Klassenerhalt das Saisonziel bereits erreicht und kann unbeschwert in die Begegnung gehen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5861712?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Großfeuer am FMO: Ursache bislang unklar
Die betroffenen Fahrzeuge auf den Ebenen 1 und 2 verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Insgesamt waren 72 Autos betroffen.
Nachrichten-Ticker