Fußball: Wechselbörse Kreis Warendorf
Wer kommt? Wer geht? Was geht in der nächsten Saison?

Kreis Warendorf -

Ende Juni endet die Wechselfrist für Amateur-Fußballer. Die WN haben sich im Kreis Warendorf bei den Vereinen aus der Bezirksliga und Kreisliga umgehört: Wer kommt? Wer geht? Was geht in der nächsten Saison? Besonders viel hat sich in Ostbevern, Everswinkel und in Telgte getan.

Samstag, 30.06.2018, 06:00 Uhr

Defensiv-Allrounder Felix Gronover (l.) wechselt vom Landesligisten GW Nottuln zu Bezirksliga-Aufsteiger SG Telgte. Oliver Bäumer gehört zu den vielen Abgängen beim BSV.
Defensiv-Allrounder Felix Gronover (l.) wechselt vom Landesligisten GW Nottuln zu Bezirksliga-Aufsteiger SG Telgte. Oliver Bäumer gehört zu den vielen Abgängen beim BSV. Foto: Johannes Oetz

Am heutigen Samstag endet die Wechselfrist für Amateurfußballer. Zugegeben, auch heute noch können sich Spieler bei ihren Klubs an-, ab- und ummelden. Der Großteil der Kaderplanung ist bei den heimischen Mannschaften aber abgeschlossen. Wir haben bei den Vereinen im Kreis nachgefragt: Wer kommt? Wer geht? Was geht in der nächsten Saison?

Bezirksliga

SG Telgte

Nach dem Abstieg 2015 aus der Bezirksliga haben die Telgter im dritten Anlauf die ersehnte Rückkehr geschafft . Der Kader hat sich mit insgesamt acht Neuzugängen vergrößert, es hören aber auch erfahrene Spieler auf – darunter Josef Maffenbeier, seit Jahren die Tormaschine der SG. „Wir müssen abwarten, in welche Staffel wir kommen. Ich gehe mal von der Staffel 7 aus, und die kenne ich nicht“, sagt Trainer Mario Zohlen. Den Klassenerhalt als Saisonziel zu nennen, „ist mir zu wenig“, meint der Meister- und Aufstiegs-Coach. „Die Qualität ist da, wir müssen schnell eine funktionierende Einheit formen. Wenn wir das hinkriegen, glaube ich, dass mehr möglich ist als nur der Nicht-Abstieg.“

Abgänge: Josef Maffenbeier, Murat Demiröz, Marius Schulz, Daniel Wienker (alle hören auf), Yanik Leinkenjost (Düsseldorf).

Zugänge: Max Wulfert (1. FC Gievenbeck II), Martin Röös, Philip Schange (beide TuS Freckenhorst), Fahri Malaj (Warendorfer SU), Felix Gronover (GW Nottuln), Michael Averweg, Tristan Zellner (beide Wacker Mecklenbeck), Philipp Hartmann (eigene Jugend).

Trainer: Mario Zohlen (3. Saison).

Trainingsauftakt: 2. Juli (Montag).

Saisonziel: Nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben.

SV Drensteinfurt

Abgänge: Daniel Möllers, Dominik Heinsch, Lukas Fengler (alle zweite Mannschaft), Ercan Taymaz (IG Böhnen).

Zugänge: Marvin Brüggemann (Westfalia Vorhelm), Tobias Kofoth (TuS Ascheberg), Yannick Westhoff (TuS Ascheberg), Falk Bußmann (TuS Hiltrup II), Felix Schröter (eigene A-Jugend).

Trainer Oliver Logermann: „Wir werden natürlich einiges zu tun haben, den Weggang von Ercan Taymaz zu kompensieren. Mit Marvin Brüggemann haben wir einen sehr guten Mann dafür geholt. Insgesamt haben wir einen ausgeglichenen Kader.“

TuS Freckenhorst

Ein oder zwei neue Kräfte hätten es schon sein dürfen für den TuS. Coach Andreas Strump ist sich aber sicher, „eine gute Mannschaft zusammen zu haben. Die Abgänge tun uns schon weh, aber damit müssen und werden wir klarkommen.“

Zugänge: Björn Unland (BSV Ostbevern), Saidi Jimoh (WSU), Markus Nickel, Nils Helmer (beide zweite Mannschaft).

Abgänge: Martin Röös, Philip Schange (beide SG Telgte), Adrian Kadars (VfL Sassenberg), Tristan Zumloh (berufsbedingt in den Kölner Raum).

Trainer: Andreas Strump (6. Saison).

Trainingsauftakt: 8. Juli.

Saisonziel: Einstelliger Tabellenplatz.

Kreisliga A

Ems Westbevern

Der Ems-Kader, gespickt mit vielen jungen hoch veranlagten Spielern, bleibt weitgehend zusammen. Im Vorjahr landete der SV Ems in der Kreisliga A1 auf dem sechsten Platz. Der neue Coach Andrea Balderi tritt das Erbe von Ralf Hohmann an – kein leichter Job. „Ich weiß, welche Qualität in dieser Mannschaft steckt“, sagt Balderi. „Wir wollen wieder im oberen Mittelfeld mitspielen. Wenn wir unter die ersten Fünf kommen würden, wäre das super gut.“ Zunächst aber, betont der Übungsleiter, „müssen sich Mannschaft und Trainer kennenlernen“.

Abgänge: Stefan Schulze Hobbeling, Thomas Bergmann (beide hören auf).

Zugänge: Christian Budde (GW Gelmer), Ralf Bergmann (TuS Freckenhorst II), Kai Leifker (BSV Ostbevern II).

Trainer: Andrea Balderi (neu, für Ralf Hohmann).

Trainingsauftakt: 12. Juli (Donnerstag).

Saisonziel: Oberes Mittelfeld.

SG Sendenhorst

Abgänge: Jannick Horstmann (GW Albersloh), Julian Methling (Ziel unbekannt), Jan-Frederic Kielhorn (SuS Enniger).

Zugänge: Sven Kortwinkel (BSV Roxel II), Nico Kamin (zweite Mannschaft), Nils Berheide, Thore Riedelbauch, Marvin Scholz, Lasse Kintrup, Simon Hartleif, Nico Kommorowski (alle eigene U 19), Stefan Putze (Co-Trainer/vorher eigene A-Jugend).

Trainer Florian Kraus: „Wir haben uns konsequent weiter verjüngt. Wir wollen mit dem Team das Maximum herausholen – mal abwarten, wo das liegt.“

Warendorfer SU

In der Vorbereitung plant der neue WSU-Coach Lukas Krumpietz 27 Einheiten und ist positiv gestimmt: „Ich glaube, dass wir die nötige Siegermentalität entwickeln können.“ Die sei besonders in den Derbys wichtig.

Zugänge: Hendrik Rauf (Ahlener SG), Philipp Hövener (eigene Jugend), Maik Lauhoff, Stefan Schmidt (beide zweite Mannschaft), Christoph Kuhlmeier (reaktiviert).

Abgänge: Jonas Weißen (SC Peckeloh), Fahri Malaj (SG Telgte), Kevin Schmitz (Bochumer Raum), Saidi Jimoh (TuS Freckenhost).

Trainer: Lukas Krumpietz (1. Saison) für Christian Gerdhenrich.

Trainingsauftakt: 15. Juli (Sonntag)

Saisonziel: Wiederaufstieg.

SC Hoetmar

Aufgrund des späten Klassenerhalts kamen keine externe Neuzugänge zustande. Für SCH-Seniorenobmann Walter Venhues kein Beinbruch. „Wir wollen unseren Weg mit den Jungs aus unserer Jugend konsequent weitergehen“, setzt er nach wie vor auf die jugendliche Frische des aktuellen Kaders.

Zugänge: keine.

Abgänge: Christoph Drube (hört auf), Mentor Rama, Eugen Migov (beide SC DJK Everswinkel).

Trainer: Dennis Averhage (2. Saison).

Trainingsauftakt: 17. Juli.

Saisonziel: Klassenerhalt.

SC DJK Everswinkel

26 Spieler liefen bei einem ersten Schnuppertraining auf, insgesamt umfasst der SC-DJK-Kader rund 30 Leute. „Wir haben jede Position doppelt oder dreifach besetzt“, jubelt Neu-Coach Enver Rama.

Zugänge: Mentor Rama, Eugen Migov (beide SC Hoetmar), Jahir Rama (BSV Roxel), Andre Pahl (IFC Warendorf), Mergin Hasani (WSU), Kushtrim Hasani, Fabio Franze, Johannes Lau (alle WSU U19), Felix Bernburg, Niklas Winkelkötter (beides Rückkehrer), Niklas Höft, Richard Brüning, Fabien Hentschel, Marian Mutz (alle eigene U 19), Alex Schneidmiller.

Abgänge: Gerrit Knein, Hendrik Kindermann, Manuel Greshake, Lukas Masannek (alle hören auf).

Trainer: Enver Rama und Frederik Isselhorst (1. Saison) für Peter Knein.

Trainingsauftakt: 11. Juli.

Saisonziel: „Das Maximum erreichen und eine Überraschungskiste sein.“ (Enver Rama).

VfL Sassenberg

Zwei Punkte hat Markus Bollmann ins Auge gefasst. „Die Trainingsbeteiligung soll sich verbessern und gegen kleinere Team müssen wir weniger Punkte verlieren“, sagt der VfL-Coach.

Zugänge: Adrian Kadars (TuS Freckenhorst), Lauren Kock , Yanik Spickhoff, Nick Ostlinning (alle BSV Ostbevern), Sefkan Yaygir (SC Füchtorf), Tobias Brand (BSV Roxel), Marvin Brand (GW Westkirchen), Sandro Putz (WSU U 19).

Abgänge: Christian Hartmann, David Sieweke, Umut Yaygir (alle hören auf), Janis Volbracht (Ziel unbekannt).

Trainer: Markus Bollmann (2. Saison).

Trainingsauftakt: 22. Juli.

Saisonziel: „In allen Bereichen besser werden. Alles andere bleibt intern.“ (Bollmann).

Warendorfer SU II

Das größte Fragezeichen steht weiterhin hinter der neuen Spielklasse. Was einen da erwartet? „Gute Frage, wie es in der Breite aussieht“, rätselt WSU-Seniorenobmann Ralf Sennhenn.

Zugänge: Nils Fellhölter, Jannis Heiker, Robin Cordes, Can Luka Mönnigmann, Abdullah Tas (alle eigene Jugend), Lukas Mönter (A-Jugend SG Telgte), Yassin Schniederbernd.

Abgänge: Stefan Schmidt, Maik Lauhoff (eigene Erste), Recap Bardak (hört auf).

Trainer: Metin Ograk (neu, für Jürgen Kuzniacki).

Trainingsauftakt: 15. Juli.

Saisonziel: Nichts mit der unteren Tabellenregion zu tun haben.

Kreisliga B

BSV Ostbevern

Nach einem desaströsen Saisonfinale und dem überraschenden Abstieg in die Kreisliga B muss der neue Trainer Matthias Greifenberg einen Neuanfang bewältigen. Mehr als eine komplette Elf steht dem BSV nicht mehr zur Verfügung, darunter einige Stammkräfte und Routiniers. „Trotz der vielen Veränderungen im Kader bin ich zuversichtlich, dass wir eine gute Rolle in der Liga spielen können“, sagt Greifenberg.

Abgänge: Nick Ostlinning, Lauren Kock, Yanik Spickhoff (alle VfL Sassenberg), Björn Unland (TuS Freckenhorst), Matthias Stadtmann, Karsten Boss, Niels Kock (alle hören auf), Fabian Dertenkötter (zweite Mannschaft), Oliver Bäumer, Benjamin Kock, Admir Krasniqi, Arton Krasniqi (alle Ziel unbekannt).

Zugänge: Tobias Jürgens, Kevin Büst, Niels Ritter, Kevin Wittkamp (alle eigene A-Jugend).

Trainer: Matthias Greifenberg (neu, für Sven Frommer).

Trainingsauftakt: 7. Juli (Samstag).

Saisonziel: Gute Rolle in der Liga spielen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5861725?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker