Fußball: Vorbereitung
Celiker erfreut über Fitnesszustand der Fußballerinnen des BSV Ostbevern

Ostbevern -

Die Fußballerinnen des BSV Ostbevern haben die Vorbereitung auf die neue Westfalenliga-Saison aufgenommen. Mit zwei von drei Neuzugängen und einem Fitnesstest in Brock.

Dienstag, 17.07.2018, 20:00 Uhr

BSV-Coach Andrew Celiker zwischen den Neuzugängen Kim Weber (links) und Luisa Grewing. Hinzu gesellt sich noch Nachwuchsspielerin Vera Poßmeier.
BSV-Coach Andrew Celiker zwischen den Neuzugängen Kim Weber (links) und Luisa Grewing. Hinzu gesellt sich noch Nachwuchsspielerin Vera Poßmeier. Foto: Kock

„Wir wollen in der Tabelle wieder zwischen Platz sechs und acht landen“, sagt BSV-Damentrainer Andrew Celiker . „Aber das wird dieses Jahr ein bisschen schwieriger, weil Stammspielerinnen aufgehört haben.“ Mit Melanie Kuhlenkötter, Petra Groth, Astrid Gerdes, Sarah Peitz und Charlotte Heithoff haben sich im Mai gleich fünf wichtige Teammitglieder verabschiedet. Sie hinterlassen eine Lücke , die nicht leicht zu schließen sein wird. „Eine Herausforderung“, so Celiker. „Wir haben die Qualität. Die Frage ist: Wir gut passen die Neuzugänge rein?“

Die Neuen – das sind Kim Weber, eine 20-jährige Mittelfeldspielerin, die vom Landesligisten GW Nottuln in die Bevergemeinde gewechselt ist. Zudem Innenverteidigerin Luisa Grewing, die vom Bezirksligisten Westfalia Kinderhaus kommt, und Offensivspielerin Vera Poßmeier, die aus der eigenen Nachwuchsmannschaft den Sprung in die Westfalenliga zu schaffen versucht.

17 Spielerinnen haben am freiwilligen Trainingsprogramm in der zweiten Juli-Woche teilgenommen. Am vergangenen Freitag folgte nun der offizielle Startschuss in die Vorbereitung, am Montag stand ein Fitnesstest für alle Teammitglieder an.

„Alle sind fit. Das ist positiv gegenüber dem Vorjahr“, freute sich der US-amerikanische Übungsleiter der Blau-Weißen nach der schweißtreibenden Einheit auf dem Sportplatz in Brock. Statt Level fünf wie im Vorjahr beim Belastungstest schafften diesmal alle Fußballerinnen Level sieben. Kira Lücke und Laura Rieping boten mit Level zwölf eine echte Spitzenleistung, dicht gefolgt von Nicole Eichholt.

Apropos Lücke und Rieping: Beide fliegen mit den Futsal-Spielerinnen des UFC Münster am Samstag zu einem achttägigen Turnier nach Portugal. Dort treffen sie mit den Domstädterinnen auf internationale Konkurrenz. Anschließend geht es für Lücke dann erst einmal in den Urlaub.

Mit einem 22-köpfigen Kader wird der heimische Viertligist die am 26. August beginnende Meisterschaftsrunde aufnehmen. Vier Tage später folgt im Westfalenpokal das Duell der ersten Runde bei BV Werther (Landesliga). Im Kreispokal trifft der Titelverteidiger in der ersten Runde auf den B-Ligisten Concordia Albachten. Zuvor stehen aber noch vier Vorbereitungsspiele und ein Turnier auf dem Terminplan:

22. Juli (Sonntag um 13 Uhr) - Emsdetten in Brock

28. Juli (Samstag ab 11 Uhr) Turnier bei BW Aasee gegen Wacker Mecklenbeck, SC Gremmendorf, Warendorfer SU und BW Aasee.

1. August (Mittwoch um 19 Uhr) gegen SG Telgte

5. August (Sonntag) um 13 Uhr gegen GW Nottuln

11. August (Samstag um 13 Uhr) gegen Germania Hauenhorst

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5914427?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker