Reiten
Drei junge Amazonen des RV Ostbevern nehmen an Deutschen Meisterschaften teil

Ostbevern -

Gleich drei Pferdesportlerinnen des RV Ostbevern nehmen von heute bis Sonntag an der Deutschen Meisterschaft für Nachwuchsreiter in München-Riem teil. Dabei haben sie ein großes Ziel im Auge. Die Titelkämpfe finden auf dem traditionsreichen Gelände der olympischen Reiterwettbewerbe von 1972 statt.

Mittwoch, 05.09.2018, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.09.2018, 20:00 Uhr
Anna-Lena Vosskötter (Mitte) sicherte sich mit Platz zwei bei der Westfalenmeisterschaft ihre fünfte Teilnahme an Deutschen Meisterschaften. Die Ostbevernerin wird in München Insterlana reiten.
Anna-Lena Vosskötter (Mitte) sicherte sich mit Platz zwei bei der Westfalenmeisterschaft ihre fünfte Teilnahme an Deutschen Meisterschaften. Die Ostbevernerin wird in München Insterlana reiten. Foto: privat

Gleich drei Pferdesportlerinnen des RV Ostbevern nehmen von heute bis Sonntag an der Deutschen Meisterschaft für Nachwuchsreiter in München-Riem teil. Die Titelkämpfe finden auf dem traditionsreichen Gelände der olympischen Reiterwettbewerbe von 1972 statt.

Für Anna-Lena Vosskötter ist es schon die fünfte Teilnahme an diesem Event. Im Vorjahr wurde sie in Aachen Neunte, diesmal hofft sie bei den Jungen Reitern unter die besten Zwölf zu kommen, die am Sonntag zur abschließenden Kür mit Musik antreten dürfen. „Reiterin und Pferd sind fit, die Vorbereitung und Stimmung top – jetzt muss sie es nur aufs Viereck bringen“, hofft Trainerin Heike Ingebrand auf einen guten Auftritt ihres Schützlings. Nach zehneinhalb Stunden Fahrzeit erreichte der fünfköpfige Tross gestern das Ziel München. Am Donnerstag steht die erste S-Dressur an, am Samstag dann die zweite Prüfung.

Erst am morgigen Freitag geht es für Laura Stuhldreier los, die sich mit ihrem Pony Tesio in einer Dressur der Klasse L** den Wertungsrichtern stellt. Am Samstag folgt für die 16-jährige die zweite Chance, um sich für das sonntägliche Finale der Besten zu qualifizieren.

Ebenfalls am Freitagmorgen nimmt Vivien Borgmann ihren Wettkampf auf. Die 14-jährige Ostbevernerin nimmt am Children Springen (U 14) teil. Im zweiten M-Springen wird sich am Samstag entscheiden, ob sie ins Finale der besten 20 Reiter kommt. „Wir hoffen, das zu erreichen“, sagt ihre Mutter Bianca, die wie Vater Stephan und Bruder Maurice als Helfer und Glücksbringer mit vor Ort sein werden. Heute Morgen in aller Frühe wird sich die Familie auf den langen Weg Richtung Bayern-Metropole machen.

„Für Vivien sind die Deutschen Meisterschaften absolutes Neuland. Die Vorbereitungen sind gut gelaufen“, sagt Borgmann. Allerdings gab es auf dem RVO-Turnier eine Schrecksekunde zu überstehen, als die Tochter in einen Oxer stürzte, letztlich aber doch glimpflich davon kam. Für ihre ersten nationalen Titelkämpfe sind keine Beeinträchtigungen zurückgeblieben.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6029439?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
65 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: 65 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker