Fußball: Frauen-Westfalenliga
BSV Ostbevern holt noch eine Stürmerin: Bosmann trifft schon im Kreispokal

Ostbevern -

Drei Tage vor dem Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück gewann der BSV Ostbevern das Kreispokal-Match bei Concordia Albachten standesgemäß mit 9:0. Ein Tor erzielte Silvia Bosmann, ein weiterer Neuzugang aus der Landesliga. Die 18-Jährige besitzt ein Zweitspielrecht.

Samstag, 15.09.2018, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 15.09.2018, 06:00 Uhr
BSV-Neuzugang Silvia Bosmann (M.) mit Co-Trainerin Verena Seiling und Chefcoach Andrew Celiker.
BSV-Neuzugang Silvia Bosmann (M.) mit Co-Trainerin Verena Seiling und Chefcoach Andrew Celiker. Foto: BSV

Vor dem Westfalenliga-Match am Sonntag gegen den SC Wiedenbrück haben sich die BSV-Fußballerinnen warm geschossen. In der ersten Kreispokal-Runde gewannen die Ostbevernerinnen am Donnerstagabend standesgemäß mit 9:0 (3:0) beim B-Kreisligisten Concordia Albachten.

Den Treffer zum 5:0 erzielte Silvia Bosmann, ein weiterer Neuzugang des BSV. Sie kommt vom SV Brünen aus der Landesliga Niederrhein und ist mit einem Zweitspielrecht ausgestattet. „Sie ist jung, Stürmerin und sehr schnell – sie passt sehr gut in unsere Mannschaft“, sagt Trainer Andrew Celiker über die 18-Jährige. „Sie macht eine Ausbildung in Münster, hat uns kontaktiert und sich nach einem Probetraining für einen Wechsel zu uns entschieden.“

Das ungleiche Pokal-Duell in Albachten war von Anfang an eine klare Sache. Der Titelverteidiger, der vier Klassen höher spielt, konnte in Ruhe einige taktische Varianten ausprobieren. „Das Trikot unserer Torhüterin Anna Kemper war am Ende ganz sauber“, so BSV-Coach Celiker. „Wir hatten fast 90 Prozent Ballbesitz, Albachten hat tief in der eigenen Hälfte gestanden.“ Neben Bosmann trafen Kira Lücke (2), Kim Weber (2), Julia Mende, Michelle Schlattmann, Johanna Meimann und – mit einer Torpremiere in einem Pflichtspiel – Nachwuchsspielerin Vera Poßmeier.

BSV-Frauen: Kemper – Mahnke, Koenen, Schlattmann, Gismann – Rieping, Glenzki (65. Poßmeier), Weber, Lücke (46. Haverkamp) – Mende (56. Meimann), Bosmann.

Tore: 0:1 Mende (5.), 0:2, 0:3 Lücke (16./37.), 0:4 Weber (51.), 0:5 Bosmann (58.), 0:6 Schlattmann (59.), 0:7 Meimann (63.), 0:8 Weber (71.), 0:9 Poßmeier (90.).

Am Sonntag ist Aufsteiger SC Wiedenbrück zu Gast im Beverstadion. „Wir kennen den Gegner nicht. Es soll eine sehr schnelle Mannschaft sein“, sagt Celiker. „Wir müssen erst einmal vorsichtig sein. Es ist ein Sechs-Punkte-Spiel.“ Ostbevern (vier Zähler) und Wiedenbrück (sechs) sind Tabellennachbarn. Der BSV muss auf Kira Lücke, Lisanna Mahnke und Luisa Greiwing verzichten. Der Einsatz von Sarah Fipke ist noch offen. Bosmann muss ihr Meisterschafts-Debüt verschieben. Sie kickt zeitgleich für den SV Brünen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6050328?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Stadt prüft nach Abbruch Konsequenzen
Das Haus Oststraße 21 (links) ist inzwischen teilweise abgerissen. Die Stadt hat daraufhin die Abrissbaustelle versiegelt.
Nachrichten-Ticker