Fußball: Kreisliga B2 Münster
Vier Comebacks beim Scheibenschießen zwischen Sassenberg III und Ostbevern

Ostbevern -

Elf Treffer in einem Match sind auch in der Kreisliga B eher eine Seltenheit. Am Sonntag in Sassenberg war es so weit: Die VfL-Dritte und der BSV Ostbevern boten sich ein regelrechtes Scheibenschießen, in dem es zudem vier Comebacks zu sehen gab.

Montag, 01.10.2018, 05:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.10.2018, 05:00 Uhr
Stefan Hollmann (vorne, Archivbild), inzwischen bei den Alten Herren aktiv, kam am Sonntag zum Comeback in der ersten Mannschaft.
Stefan Hollmann (vorne, Archivbild), inzwischen bei den Alten Herren aktiv, kam am Sonntag zum Comeback in der ersten Mannschaft. Foto: Biniossek

Die B-Liga-Fußballer des BSV Ostbevern sind nach drei Niederlagen in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Beim Tabellenletzten VfL Sassenberg III gewannen die Blau-Weißen das Scheibenschießen mit 8:3 (4:1).

Die Personalprobleme waren so groß, dass gleich vier Akteure ihr Comeback in der ersten Mannschaft feierten. Mit Stefan Hollmann (2) und Matthias Stadtmann trugen sich beide Anleihen bei den Alten Herren sogar in die Torschützenliste ein. Außerdem liefen auch Niels Kock und Fabian Wehn auf.

„Uns tut es gut, dass wir gewonnen haben, aber defensiv gibt es noch viel Steigerungspotenzial. Wir waren nicht immer stabil. Je länger das Spiel gedauert hat, desto besser sind wir reingekommen“, kommentierte Co-Trainer Tobias Berger, der Matthias Greifenberg vertrat.

Ostbevern geriet frühzeitig in Rückstand. Bei einem VfL-Schuss an den Innenpfosten drohte kurzzeitig sogar das 0:2, ehe zweimal Hollmann, Hendrik Hülsmann und Carsten Esser die Wende einleiteten. Zudem traf der BSV noch zweimal Aluminium.

Auf dem Weg zum 8:3-Kantersieg mussten die Gäste mit Simon Sommer und Robin Lehmkuhl zwei weitere Verletzte hinnehmen.

BSV: Jürgens – Büst, Stadtmann, Kleine Büning, Lehmkuhl (22. N. Kock) – Hülsmann, Sommer (46. Knoblich), Ritter, Esser (78. Wehn), Sanders – Hollmann.

Tore: 1:0 Urich (9.), 1:1, 1:2 Hollmann (21./27.), 1:3 Hülsmann (28.), 1:4 Esser (45.), 2:4 Justus (49.), 2:5 Esser (54.), 3:5 Risse (62.), 3:6 Sanders (66.), 3:7 Esser (77.), 3:8 Stadtmann (79.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6091228?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker